Betreiber: Alles in Ordnung

Vermummte Polizisten sorgen für Aufsehen: Zoll kontrolliert Bars

+
Die Classic-Lounge (l.) an der Rotenburger Straße wurde vom Zoll während einer Aufsehen erregenden Aktion ebenso überprüft wie die Royal-Lounge (unten).

Visselhövede - Von Jens Wieters. Acht vermummte Polizisten, mehrere Kriminalbeamte, einige Vertreter des Finanzamts und des örtlichen Ordnungsamts haben am vergangenen Freitagabend zwei Visselhöveder Lounge-Bars an der Rotenburger Straße und an der Großen Straße besucht. Aber natürlich nicht, um Cocktails oder ein frisch gezapftes Bier zu genießen, sondern die Aktion war „eine Schwerpunktprüfung zur Bekämpfung der illegalen Beschäftigung in Gastronomiebetrieben, die den ganzen Tag über an vielen Orten der Region lief“, wie Oliver Keuck, Sprecher des Hauptzollamts Hannover mitteilt.

Auch die Registrierkassen der Betriebe hatten offenbar das Interesse der Beamten geweckt, denn „die Mitarbeiter der Finanzbehörden haben Daten auf mitgebrachte USB-Sticks heruntergeladen“, wie Bahri Tuac berichtet. Er betreibt zusammen mit seiner Familie die Royal-Lounge an der Großen Straße.

„Gegen 20.15 Uhr stoppten zwei Busse vor unserer Tür. Die vermummten Beamten gingen recht zügig sofort an mir vorbei, die Leute vom Finanzamt haben die Kasse gecheckt und die anderen meine Frau, meinen Sohn und auch mich befragt“, so Tuac. Des Weiteren sei kontrolliert worden, ob der Tabak für die Shisha-Wasserpfeifen versteuert ist und der Kohlenmonoxid-Gehalt der Luft sei gemessen worden.

Zum Glück seien zu diesem relativ frühen Zeitpunkt noch nicht so viele Gäste in der Cocktail-Lounge gewesen, sodass die Prüfung „nach einer halben Stunde beendet war“, erzählt Tuac, der „sicher“ ist, dass dieser ungewöhnliche Besuch „keine Konsequenzen“ für seine Familie haben wird. „Wir haben sofort mit den Beamten kooperiert und alle Fragen beantwortet. Ich hatte zu Beginn nur die darum gebeten, nichts kaputtzumachen“, so Bahri Tuac.

Ein paar hundert Meter weiter herrscht ebenfalls Gelassenheit, auch wenn die Überprüfung bei Passanten und Gästen für reichlich Aufsehen gesorgt hat. „Es wurden bei der Überprüfung keinerlei Mängel festgestellt“, postete nämlich die andere Familie Tuac, die die Classic-Lounge an der Rotenburger Straße leitet, schon am Abend auf Facebook.

„Die gesammelten Daten und Befragungen werden jetzt im Detail ausgewertet, allerdings wird es noch einige Tage brauchen, bis die Ergebnisse vorliegen, schließlich war es ja eine groß angelegte Überprüfung unter anderem auf Schwarzarbeit“, stellt Zoll-Sprecher Keuck jedoch klar.

Einsätze dieser Art würden immer wieder stattfinden, und natürlich auch zu Zeiten, wenn reges Treiben in den Gastronomieunternehmen herrsche. „Dabei geht es gar nicht darum, mit einem Berg voller Arbeit wieder abzureisen, sondern wenn alles in Ordnung ist, ist es doch umso besser“, betont Keuck.

Vermummte Beamte in der Regel dabei

Dass vermummte Polizeibeamte den Zoll bei den Prüfungen unterstützen, sei die Regel. Keuck: „Dabei geht es um die Sicherung unser Prüfer und der Finanzbeamten. Denn wenn wir mal mitten in der Nacht in einem Laden vorbeischauen, ist nicht jeder Gast oder jeder Wirt sofort kooperativ.“

Heiner van der Werp, Sprecher der Rotenburger Polizei, unterstreicht ebenfalls den Präventionscharakter solcher Aktionen: „Wir leisten dann immer Amtshilfe mit mehreren unserer Leute.“ Dass solche Einsätze nicht im Verborgenen ablaufen, sei durchaus beabsichtigt: „Wir wollen damit mal richtig aufs Wasser klopfen und auch in dieser Gastro-Szene Präsenz zeigen.“ Im Übrigen seien im Landkreis Rotenburg nicht nur die beiden Bars in Visselhövede überprüft worden, sondern noch vier weitere. Zu den Ergebnissen nimmt van der Werp aber keine Stellung: „Das ist Sache des Zolls.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hawaii nach dem Vulkanausbruch ganz anders erleben

Hawaii nach dem Vulkanausbruch ganz anders erleben

Das Asus Zenfone 6 bietet Motorkamera und Riesen-Akku

Das Asus Zenfone 6 bietet Motorkamera und Riesen-Akku

Wenn die Airline keine Entschädigung zahlt

Wenn die Airline keine Entschädigung zahlt

Bundeswehrpilot stirbt bei "Eurofighter"-Kollision

Bundeswehrpilot stirbt bei "Eurofighter"-Kollision

Meistgelesene Artikel

Hurricane-Abreise am Montag: Lage auf Straßen entspannt - Anarchie auf Campingplätzen

Hurricane-Abreise am Montag: Lage auf Straßen entspannt - Anarchie auf Campingplätzen

Feuerwehr befreit Kleinkind aus geparktem Auto

Feuerwehr befreit Kleinkind aus geparktem Auto

Scheeßeler zeigen Flagge für das Hurricane: Ein Willkommen mit Seifenblasen

Scheeßeler zeigen Flagge für das Hurricane: Ein Willkommen mit Seifenblasen

Hurricane Festival: Die Anreise hat entspannt begonnen - Campingplätze füllen sich

Hurricane Festival: Die Anreise hat entspannt begonnen - Campingplätze füllen sich

Kommentare