Heidi Stelter: „Idealer Ausgleich zum Schuljahresanfang“

Yoga für Visselhöveder Kinder

Für Heidi Stelter ist Yoga für Kinder ideal, weil sie ihre Körper besser kennenzulernen und Emotionen wahrnehmen.
+
Für Heidi Stelter ist Yoga für Kinder ideal, weil sie ihre Körper besser kennenzulernen und Emotionen wahrnehmen.

Visselhövede – Laufen und springen kann jedes Kind. Aber kennen die Kleinen wirklich noch den eigenen Körper? Können sie Muskeln, Sehnen und Bänder noch so einsetzen, wie es die Natur ihnen eigentlich ermöglicht? „Gerade während der Corona-Pandemie und den damit verbundenen mangelnden Bewegungsmöglichkeiten in Vereinen und Co. habe ich festgestellt, dass viele Kinder nicht mehr in der Lage sind, zum Beispiel ihre Beine komplett gestreckt auf den Boden zu drücken und mit den Fingerspitzen die Zehen zu berühren“, sagt Heidi Stelter, die jetzt dafür sorgen will, dass vor allem junge Visselhövede wieder beweglicher werden – und zwar mit Yoga.

Aber ist die ursprünglich aus Indien stammende philosophische Lehre, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen, nicht eher was für gestresste Erwachsene die – salopp gesagt – runterkommen müssen? „Ganz und gar nicht“, sagt die 56-Jährige, die vor ein paar Monaten von Walsrode nach Visselhövede gezogen ist. „In unseren hektischen Zeiten sind auch Kinder früh vom Leistungsdruck geprägt. Auch sie müssen oft nur funktionieren, immer schneller, höher und weiter soll es gehen, in der Schule, beim Sport und auch Zuhause“, so Stelter, die hauptberuflich in der Heilerziehungspflege bei den Rotenburger Werken arbeitet.

„Eine besondere Lebensphase in der Entwicklung des Kindes sei der Übergang vom Kindergarten in die Schule. „Dann muss sich jedes Kind vollkommen neu orientieren, aus dem geschützten Raum heraus auf eine Gesellschaftsform vorbereitet werden, in der kaum innere Werte Anerkennung finden und der Mensch oft nur nach Leistung bewertet wird.“

Yoga für Kinder wird immer beliebter

Stelter betrachtet die Entspannungslehre für Kinder gerade aus diesen Umständen heraus als einen idealen Gegenpol: „Yoga ist ein hervorragendes Spielfeld auf dem die Kinder lernen, sich mit ihrem Körper anzufreunden, ihre Emotionen besser wahrzunehmen und ihren Intellekt einzusetzen. Das wird landauf, landab immer beliebter.“ Die Inhalte würden spielerisch in Geschichten und Lieder verpackt, sodass der Spaß und die Freude am gemeinsamen Tun im Vordergrund stünden. „Die kindgerechten Übungen verhelfen zu einer gesunden Wirbelsäule, stärken das Abwehrsystem und fördern das Konzentrationsvermögen“, so Stelter, die beruflich seit 20 Jahren mit Kindern und Jugendlichen arbeitet und auch viele Jahre als Reittherapeutin tätig war.

Und noch ein Aspekt sei wichtig: „Was wir in der Kindheit erleben, prägt uns und hat Einfluss darauf, wie wir unser Leben als Erwachsener gestalten. Es hat Einfluss darauf, wie glücklich, zufrieden und erfolgreich wir durch das Leben gehen.“

Aber eines muss den Eltern und natürlich den Kindern auch klar sein: „Yoga ist kein Leistungssport. Jeder macht jede Übung so, wie es ihm zurzeit möglich ist. Im Yoga geht es nicht darum, wer sich am besten verbiegen kann, sondern um Verbindung, nämlich die von Körper, Geist und Seele, um mal wieder zur Ruhe zu kommen, den Kopf auszuschalten und um den Körper elastisch und beweglich zu halten“, erläutert Stelter.

Angst, etwas falsch zu machen oder sich nicht für sportlich genug zu halten, sei nicht angebracht: „Jeder, der atmen kann, kann Yoga“, weiß die Fachfrau aus ihrer Arbeit mit behinderten jungen Menschen.

Stelter möchte mit einer maximal sechsköpfigen Kindergruppe im Alter zwischen sechs und acht Jahren beginnen. Dieser Kurs läuft über einen Zeitraum von acht Wochen. „Die ersten Kinder sind quasi auch Probanden, mit denen ich den letzten Teil meiner zweijährigen Ausbildung als Yogalehrerin vorbereite“, erläutert die 56-Jährige.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Warnstufe 1 für den Landkreis Rotenburg

Warnstufe 1 für den Landkreis Rotenburg

Warnstufe 1 für den Landkreis Rotenburg
Mulmshorn und Buchholz gewinnen Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Mulmshorn und Buchholz gewinnen Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Mulmshorn und Buchholz gewinnen Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“
Gemeinwesenarbeiter planen Arbeitsgruppe Recycling

Gemeinwesenarbeiter planen Arbeitsgruppe Recycling

Gemeinwesenarbeiter planen Arbeitsgruppe Recycling
Hermann Rugen blickt auf 30 Jahre im Hassendorfer Gemeinderat zurück

Hermann Rugen blickt auf 30 Jahre im Hassendorfer Gemeinderat zurück

Hermann Rugen blickt auf 30 Jahre im Hassendorfer Gemeinderat zurück

Kommentare