Wildtier stürzt in Westerwalsede in altes Schwimmbecken

Feuerwehr rettet Rehbock aus Pool

+
Die Feuerwehr rettete diesen kleinen Rehbock aus einem alten Pool.

Westerwalsede - Den Westerwalseder Feuerwehrleuten hat ein kleiner Rehbock wohl sein Leben zu verdanken, denn das Wildtier war am Samstagmittag in einen alten Swimming-Pool an der Straße „Am Sportplatz“ geraten und kam aus eigener Kraft natürlich nicht wieder hinaus.

Anwohner alarmierten die Feuerwehr, die den hilflosen Bock umgehend befreite. Ein Brandschützer, der auch gleichzeitig Waidmann ist, packte den Bock an seinem Geweih und zog das Tier behutsam aus dem Wasser. Der etwa einjährige Bock war nach Feuerwehrangaben sichtlich erschöpft und suchte erst einmal Schutz unter Büschen. Ein paar Minuten ließen die Rettungskräfte das Tier ausruhen, um es dann über Zäune in Richtung Freiheit zu tragen. Der kleine Bock machte sich umgehend auf den Weg in den Wald. „Zurzeit rechnen wir mit Waldbränden, aber nicht mit einer Tierrettung“, so die Feuerwehr.

jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Kommentare