Und wieder brennen Strohballen – Dieses Mal in Riepholm

Und wieder brennen Strohballen in der Region Visselhövede. Am Samstagmorgen um 5.49 Uhr wurden die Feuerwehren aus Ottingen, Visselhövede, Hiddingen und Jeddingen nach Riepholm alarmiert. „Noch bei der Anfahrt der Kräfte wurde der Einsatzort nahe den Bahnschienen konkretisiert. Die Besatzung des zuerst eingetroffenen Tanklöschfahrzeugs aus Visselhövede nahmen den Schnellangriff vor, um ein Ausbreiten des Feuers zu vermeiden“, teilt der stellvertretende Feuerwehrsprecher Jonas Hermonies mit. Die Kräfte aus Ottingen sorgten mit einem Radlader dafür, den Haufen mit 38 Quaderballen so auseinander zu ziehen, dass ein kontrolliertes Abbrennen möglich war.

Die Brandschützer aus Hiddingen und Jeddingen konnte wieder abrücken. Die Polizei ermittelt jetzt, ob es sich wie bei dem Feuer in Nindorf am vergangenen Montag um Brandstiftung handelt.

J Foto: Feuerwehr Visselhövede

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Meistgelesene Artikel

Ab Mittwoch rollt wieder der Verkehr auf der B 440

Ab Mittwoch rollt wieder der Verkehr auf der B 440

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Kommentare