Volksbank Lüneburger Heide stellt Jahresbilanz 2015 vor

„Online hat Zukunft“

+
André Pannier (v.l.), Gerd-Ulrich Cohrs und Claus Leopold von der Volksbank stellten die Bilanz 2015 vor.

Visselhövede/Soltau - Die Volksbank Lüneburger Heide hat auch im vergangenen Jahr ihre Bilanzsumme steigern können, und zwar um über vier Prozent auf nunmehr 2,76 Milliarden Euro. Dabei hob der Regionaldirektor André Pannier hervor, dass die Entwicklung auch die Filiale in Visselhövede eine ähnlich positive Richtung genommen hat.

Vorstandsmitglied Gerd-Ulrich Cohrs, Pannier und der Leiter Vertriebsmanagements, Claus Leopold, stellten jüngst die Bilanzergebnisse des vergangenen Jahres für den gesamten Geschäftsbereich vor. Trotz der weltweiten Krisen und dem anhaltenden Zinstief habe die Bank laut Cohrs eine zufriedenstellende Entwicklung genommen.

„Unser Jahresüberschuss, wenn die Prüfer ihn so bestätigen, wird knapp unter dem des Vorjahres liegen“, erläuterte der Vorstand. Die Kunden- und Mitgliederzahlen würden sich mit leicht steigender Tendenz entwickeln. Wie bereits in den Vorjahren, solle, wenn der Aufsichtsrat und die Vertreterversammlung zustimmen, eine Dividende von sechs Prozent an die Mitglieder ausgeschüttet werden – insgesamt 1,8 Millionen Euro.

Aus dem Jahresergebnis könne zudem das stabile Fundament weiter gestärkt werden. Die Volksbank verzeichnete 2015 weiterhin eine lebhafte Nachfrage nach Baufinanzierungen und gewerblichen Krediten. Dies sei sicherlich auch dem Zinstief geschuldet, erklärten die Geldexperten.

Auch das Wertpapiergeschäft habe die Bank im vergangenen Jahr ausbauen können. „Angesichts der insgesamt positiven Entwicklung an den Aktienmärkten und dem anhaltend niedrigen Zinsniveau engagierten sich die Anleger verstärkt in Investmentfonds“, berichtet Cohrs.

Für die Zukunft sei die Bank bestrebt, neben der Kundenberatung vor Ort, vor allem den jüngeren Kunden mit Online-Bankleistungen zur Verfügung zu stehen, „denn dieser Bereich hat Zukunft“, ist Leopold überzeugt. „Wir nutzen die technischen Möglichkeiten zur Kommunikation mit dem Kunden und bieten ihm ein hohes Maß an Sicherheit“, so Cohrs.

Um die Ertragsaussichten auch in Zukunft positiv zu gestalten, setzt die Volksbank weiter auf Kundennähe und bildet auch entsprechend junge Menschen zu Bankkaufleuten aus. So begannen im vergangenen Herbst 19 junge Menschen ihre Lehre bei der Volksbank Lüneburger Heide. 2015 beschäftige das Geldinstitut insgesamt 612 Mitarbeiter, davon 39 Auszubildende.

hf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Open-Air-Disco in Brockel am Samstag

Open-Air-Disco in Brockel am Samstag

Kommentare