Visselhövederin nach Disko-Besuch Opfer eines sexuellen Übergriffs

Vergewaltigung im Park

+
Im Bürgerpark Visselseen soll es am frühen Sonntagmorgen zu einer Vergewaltigung gekommen sein.

Visselhövede - Eine junge Frau ist in der Nacht zum Sonntag im Visselhöveder Dr.-Zernitz-Park an der Goethestraße offenbar das Opfer einer Vergewaltigung geworden. Die Polizei hielt sich am Montagmittag zwar noch bedeckt, aber Sprecher Heiner van der Werp bestätigt, dass wegen des „Verdachts einer Vergewaltigung“ auf Hochtouren ermittelt werde.

Die junge Visselhövederin, deren Alter die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht nennen möchte, habe laut van der Werp zuvor die Diskothek Tenne gleich in der Nähe des Parks besucht. Gegen 5 Uhr am frühen Sonntagmorgen sei es offenbar zu der Vergewaltigung auf dem zum Bürgerpark Visselseen gehörenden und schlecht einsehbaren Gelände gekommen. Zu einem möglichen Täter will die Polizei im Augenblick noch keinerlei Angaben machen.

„Derzeit verfolgen wir intensiv die Spurenlage mit zwei Teams des zentralen Kriminaldienstes“, so der Polizeisprecher. Nach Informationen unserer Zeitung waren die Beamten bereits am Sonntag akribisch bei der Arbeit, denn einige Kriminalbeamte wurden in der Polizeiwache gesichtet, die sonst am Sonntag in der Regel geschlossen ist.

Offenbar sind die Ermittler bei ihrer Spurensuche schon recht weit, denn wie van der Werp mitteilt, sei ein Zeugenaufruf „aktuell nicht nötig“.

jw

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Kommentare