Zu Beginn vier Tage pro Woche

Visselhöveder Testzentrum öffnet Samstag

Harald Priebe, (v.l.), Matthias Grube und Ralf Goebel
+
Harald Priebe, (v.l.), Matthias Grube und Ralf Goebel hoffen, dass viele Mitbürger das Testangebot nutzen.

Visselhövede – Die Fitnessgeräte sind verschwunden, dafür stehen Pavillons bereit. Die Trainer geben keine Hilfestellung beim Gewichtestemmen, sondern in Schutzkleidung gehülltes Personal hantiert mit weitaus filigraneren Gerätschaften: nämlich mit Wattestäbchen und kleinen Fläschen. Denn ab Samstag öffnet das Visselhöveder Corona-Testzentrum, das in den vergangenen Tagen im ehemaligen Sportstudio „Fitness“ aufgebaut wurde, seine Türen.

Apotheker Matthias Grube und Hauseigentümer Harald Priebe hatten vor einigen Wochen die Idee entwickelt, die Testkapazitäten für ihre Mitbürger auszuweiten. Zwar wird zurzeit auch in allen fünf Arztpraxen der Stadt fleißig getestet, aber das funktioniert natürlich nur neben dem Alltagsgeschäft.

Die notwendige Zulassung hat Grube über seinen Apotheker-Landesverband beantragt, „der Papierkram ist jetzt aber komplett erledigt und wir können mit dem Testen beginnen“. Geplant sind zum Start des Zentrums die Testtage Montag, Mittwoch und Freitag jeweils von 7 bis 11 Uhr und von 15 bis 18.30 Uhr. Außerdem samstags von 8 bis 14 Uhr.

Jede Person, die in Deutschland gemeldet ist, hat einmal pro Woche einen Anspruch auf einen kostenlosen Test. „Das Gebäude ist bestens geeignet, weil wir einen Eingang und einen separaten Ausgang haben – so können sich die Testpersonen nicht über den Weg laufen und halten entsprechend Abstand“, erklärt Harald Priebe.

Vorher anmelden ist nötig

Gleich hinter dem Eingang wird die Temperatur der Testpersonen gemessen. Wird dabei Fieber festgestellt, gibt es keinen Einlass. Alle Interessierten müssen symptomfrei sein, um überhaupt getestet werden zu können. Anschließend werden die persönlichen Daten gecheckt und die Personalausweise kontrolliert. Erst danach gibt es das Stäbchen in die Nase.

Es folgen 15 Minuten Wartezeit, bis das Ergebnis zweifelsfrei feststeht. Heißt es negativ, können die Getesteten mit einem Zertifikat ein wenig mehr Freiheit genießen. Gibt es ein positives Resultat, wird der Getestete umgehend nach Hause geschickt, mit der dringenden Bitte sich dort auch weiterhin aufzuhalten und den Hausarzt zu benachrichtigen, um einen PCR-Testtermin zu vereinbaren, weil dieses Verfahren als das sicherste gilt, eine Infektion festzustellen.

„Parallel dazu informieren wir das Gesundheitsamt, das alle entsprechenden Maßnahmen und Anordnungen in die Wege leitet“, beschreiben die Betreiber des Testzentrums das Prozedere.

Bürgermeister Ralf Goebel ist froh, dass das Testangebot durch das Zentrum erhebliche ausgeweitet wird. „Angesichts der wieder steigenden Fallzahlen, ein wichtiger Schritt, um Infektionsketten schon frühzeitig zu unterbrechen.“

Von Jens Wieters

Ohne Termin läuft nichts

Termine für das Testzentrum gibt es unter der Telefonnummer 0157 / 50378681. Ohne einen vereinbarten Termin gibt es auch keinen Test. Damit soll verhindert werden, dass sich zu viele Menschen begegnen. Nach dem Test, der durch qualifiziertes Fachpersonal durchgeführt wird, gibt es bei einem negativen Ergebnis ein entsprechendes Zertifikat, das 24 Stunden gültig ist und zum Beispiel für Besuche in Altenheimen relevant ist.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel greift Hamas-Tunnelnetz im Gazastreifen an

Israel greift Hamas-Tunnelnetz im Gazastreifen an

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Meistgelesene Artikel

Visselhöveder „Tupperdose“ auf Rädern

Visselhöveder „Tupperdose“ auf Rädern

Visselhöveder „Tupperdose“ auf Rädern
Neues Flugplatz-Bistro: Zwischenstopp nicht nur für Piloten

Neues Flugplatz-Bistro: Zwischenstopp nicht nur für Piloten

Neues Flugplatz-Bistro: Zwischenstopp nicht nur für Piloten
Kreistagsausschuss schmettert Grünen-Antrag zum Einbau von UV-Filtern ab

Kreistagsausschuss schmettert Grünen-Antrag zum Einbau von UV-Filtern ab

Kreistagsausschuss schmettert Grünen-Antrag zum Einbau von UV-Filtern ab

Kommentare