Beirat hofft auf viele Besucher

Mobilitätstage für Visselhöveder Senioren

Helmut Sündermann hofft auf den Besuch vieler Mitbürger älteren Semesters.
+
Helmut Sündermann hofft auf den Besuch vieler Mitbürger älteren Semesters.

Visselhövede – Viele Senioren, die gehbehindert oder sogar mit dem Rollator oder einem Rollstuhl unterwegs sind, kennen das Problem: Wie komme ich am besten in den öffentlichen Bus? Wie und wo setzte ich mich richtig hin, damit ich sicher bin und nicht beim plötzlichen Bremsen durch den Bus oder die Bahn purzele und mich dabei sogar verletze?

„Antworten darauf gibt unser Mobilitätstag, der am Freitag, 3. September, um 10 Uhr im Heimathaus an der Burgstraße beginnt“, sagt Helmut Sündermann, Vorsitzender des Visselhöveder Seniorenbeirats. Der Beirat hat gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) eine kleine Trainingseinheit für verschiedene Gruppen älteren Semesters organisiert. Das Training, das jeweils für zehn Teilnehmer gedacht ist, umfasst demnach den richtigen und sicheren Ein- und Ausstieg in Bus und Bahn mit Rollator oder Rollstuhl. Dazu bringt der VBN seinen Vorführbus mit, der zwischen Hallenbad und Heimathaus geparkt wird.

Aber auch der sichere Aufenthalt in den Fahrzeugen wird geübt, denn nicht bei jeder Fahrt gibt es hilfsbereite Menschen, die den Senioren unter die Arme greifen. Die Experten geben aber auch Tipps, wie sich die Senioren kleiden sollten, um besonders in der dunklen Jahreszeit von anderen Verkehrsteilnehmer gut wahrgenommen zu werden. „Außerdem gibt es Auskünfte zu Fahrplänen und zu den Tarifen“, sagt Sündermann, der den Beginn des Trainings für die zweite Gruppe auf etwa 11.30 Uhr terminiert hat. Anmeldungen für diese Übungen und für alle anderen Veranstaltungen sind erforderlich und noch bis zum Sonntag, 29. August, unter der Telefonnummer 04262 / 3549 bei Sündermann möglich.

Anmeldungen bis zum 29. August

Aber nicht nur für Reisenende lohnt ein Besuch der Mobilitätstage, denn auch körperlich sollten die Senioren möglichst lange fit bleiben. So wird sich der Verein Freilauf Visselhövede mit seinen Angeboten für die ältere Generation am Samstag, 4. September, ab 15 Uhr im Heimathaus vorstellen. Eine halbe Stunde später berichtet Krzyzstof Synak von den Rotenburger Werken über die neue kreative Begegnungsstätte, die im Haus der Bildung eingerichtet werden soll und den Nachmittag beschließt Brigitte Eckervogt, die seniorengerechte Sportart Chi-Gong vorstellt.

Auch der Sonntag startet zur Kaffeezeit ab 14.30 Uhr und ab 15 Uhr werden in einer lockeren Gesprächsrunde der Viwaldi-Bus, der die Strecke Visselhövede-Walsrode befährt, der Bürgerbus und auch das Carsharing in der Stadt vorgestellt. Gegen 16 Uhr ist eine Talkrunde mit den Bürgermeisterkandidaten und ihren Ideen von Seniorenarbeit geplant.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Rotenburg: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

An allen drei Tagen läuft übrigens die Fotoausstellung des Seniorenbeirats. „Die Werke von fünf Fotografen sind in 20 Schaufenstern der Innenstadt verteilt“, berichtet Sündermann. Jedes Geschäft hält aktuell noch Bewertungsbogen bereit, in denen maximal fünf Bilder nominiert werden können. „Bis zum 30. August sollten sie im Briefkasten des Rathauses landen.“ Die Mobilitätstage kosten für die Teilnehmer im Übrigen nichts. „Das ist nur dank der Sponsoren Volksbank, Sparkasse und der Bürgerstiftung möglich“, so Sündermann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Bald mehr Zeit auf dem Hochsitz

Bald mehr Zeit auf dem Hochsitz

Bald mehr Zeit auf dem Hochsitz
Zu schnell und nicht angeschnallt: 19-Jähriger stirbt bei Autounfall

Zu schnell und nicht angeschnallt: 19-Jähriger stirbt bei Autounfall

Zu schnell und nicht angeschnallt: 19-Jähriger stirbt bei Autounfall
Neu gegründete Mounted-Games-Teams richten Championat aus

Neu gegründete Mounted-Games-Teams richten Championat aus

Neu gegründete Mounted-Games-Teams richten Championat aus
Samtgemeinde öffnet ab Samstag die Wartehalle am Sottrumer Bahnhof

Samtgemeinde öffnet ab Samstag die Wartehalle am Sottrumer Bahnhof

Samtgemeinde öffnet ab Samstag die Wartehalle am Sottrumer Bahnhof

Kommentare