Kultur- und Heimatverein Visselhövede ist fleißig

Warten auf den Startschuss

Der Vereinsvorstand beim Stühle schleppen
+
Der Vereinsvorstand bei der etwas anderen Arbeit: Christiane Wuttke (v.l.) Antje Katzsch und Klaus Wuttke.

Visselhövede – Christiane Wuttke blickt immer wieder ungeduldig zum Telefon. Aber es klingelt nicht. Das E-Mail-Postfach im Computer? Leer! Während der Corona-Krise ist auch die Vorsitzende des Visselhöveder Kultur- und Heimatvereins zum „Stillhalten“ gezwungen.

Sonst ist Wuttke fast das ganze Jahr über damit beschäftigt, das vielfältige Programm des rührigen Vereins auf die Beine zu stellen. Termine mit Musikern, Autoren oder Kabarettisten müssen abgesprochen, Gagen verhandelt und der Vorverkauf angekurbelt werden. „Und jetzt sind wir fast zum Nichtstun verdammt“, seufzt Wuttke. „Sämtliche Veranstaltungen, die wir für das erste Halbjahr dieses Jahres geplant haben, mussten wir absagen. Leider auch das Sommerfest, das wir zu unserem 31-jährigen Bestehen Mitte Juni vorgesehen hatten.“

Ursprünglich sollte der runde 30. Vereinsgeburtstag bereits im Frühsommer vergangenen Jahres stattfinden, aber wegen Corona gab es keinen Tusch, keine bunten Luftballons und natürlich auch keine Geschenke am Heimathaus und auf dem Vissel-Hof. „Ein Termin für unsere nächste Mitgliederversammlung kann auch aus diesen Gründen ebenfalls noch nicht genannt werden“, so Christiane Wuttke, die sehr bedauert, dass das Vereinsleben so brach liegt. Ihr fehlen vor allem auch der Austausch und das Miteinander mit den Mitgliedern.

Aber so ganz will Wuttke ihr Telefon und ihren Computer nicht schonen und plant für das zweite Halbjahr 2021 das, was sich auf dem kleinen Dienstweg realisieren lässt: „Wir werden je nach Corona-Lage kurzfristig Veranstaltungen abmachen. Entweder präsentieren wir Filme aus Erhard Grunholds fast unerschöpflichem Vorrat, oder Lesungen oder kleine Konzerte. Dabei werden wir natürlich berücksichtigen, unter welchen Voraussetzungen und Hygienevorschriften wir überhaupt etwas veranstalten dürfen“, verrät die Vereinsvorsitzende.

Leichter Anstieg der Mitgliederzahlen

Und sie steht mit ihrem Engagement nicht alleine da, denn es gibt niemanden, der dem Verein den Rücken gekehrt hat – ganz im Gegenteil. „Als durchaus positiv ist zu berichten, dass unsere Mitgliederzahl im vergangenen Jahr trotz Corona sogar leicht angestiegen ist. Es ist sehr erfreulich, dass uns sämtliche Mitglieder treu geblieben sind. Auch die Sponsoren unterstützen uns weiterhin so gut sie können.“

Die Geldgeber und sonstigen Unterstützer werden inzwischen auf einer extra erstellten Fotogalerie im Eingangsbereich des Heimathauses an der Burgstraße mit ihren Firmenlogos präsentiert. Wuttke: „Aufgrund der Menge der Sponsoren ein ganz beachtliches Bild.“

Das Erdgeschoss des Heimathauses wird für die Maler vorbereitet.

Aber nicht nur beim Organisieren legen sich die Vorstandsmitglieder des Kultur- und Heimatvereins zurzeit kräftig ins Zeug, sondern auch handwerklich sind sie aktiv. „So wurde die lange Corona-Veranstaltungspause genutzt, um das Erdgeschoss des Heimathauses zu renovieren. Jetzt erstrahlt es in neuem Glanz. Zuvor war es am Verein, das Haus komplett aus- und wieder einzuräumen“, berichtet Wuttke. „Mit all diesen Aktionen wollen wir signalisieren, dass wir trotz der für alle traurigen Zeit noch da sind und quasi auf den behördlichen Startschuss für unsere Veranstaltungen und sonstigen Aktivitäten warten.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Scheeßel: Filmdreh mit Heimvorteil

Scheeßel: Filmdreh mit Heimvorteil

Scheeßel: Filmdreh mit Heimvorteil
Die DRK-Rettungswache in Rotenburg ist immer in Bereitschaft

Die DRK-Rettungswache in Rotenburg ist immer in Bereitschaft

Die DRK-Rettungswache in Rotenburg ist immer in Bereitschaft
Leipzig, München, Rotenburg

Leipzig, München, Rotenburg

Leipzig, München, Rotenburg
Ehepaar Norden gibt Lütje Isdeel in Fintel wegen benachbarten Bautätigkeiten auf

Ehepaar Norden gibt Lütje Isdeel in Fintel wegen benachbarten Bautätigkeiten auf

Ehepaar Norden gibt Lütje Isdeel in Fintel wegen benachbarten Bautätigkeiten auf

Kommentare