Theater „Metropolis“ in Visselhövede

1 von 35
Nach einer Gehirnwäsche landen die Flüchtlinge in der Unterwelt, doch Maria wagt sich an die Oberfläche.
2 von 35
Nach einer Gehirnwäsche landen die Flüchtlinge in der Unterwelt, doch Maria wagt sich an die Oberfläche.
3 von 35
Nach einer Gehirnwäsche landen die Flüchtlinge in der Unterwelt, doch Maria wagt sich an die Oberfläche.
4 von 35
Nach einer Gehirnwäsche landen die Flüchtlinge in der Unterwelt, doch Maria wagt sich an die Oberfläche.
5 von 35
Nach einer Gehirnwäsche landen die Flüchtlinge in der Unterwelt, doch Maria wagt sich an die Oberfläche.
6 von 35
Nach einer Gehirnwäsche landen die Flüchtlinge in der Unterwelt, doch Maria wagt sich an die Oberfläche.
7 von 35
Nach einer Gehirnwäsche landen die Flüchtlinge in der Unterwelt, doch Maria wagt sich an die Oberfläche.
8 von 35
Nach einer Gehirnwäsche landen die Flüchtlinge in der Unterwelt, doch Maria wagt sich an die Oberfläche.

„Das Weltall, unendliche Weite!“, so beginnt das Weltraum-Flüchtlingsdrama „Metropolis”, das am Donnerstag das N.N. Theater aus Köln im Rahmen des Visselhöveder Kultursommers „Leuchtfeuer” im Theaterzelt auf die Bühne brachte.

Die Flüchtlinge landen per Wasserrutsche auf Metropolis und nach einer Gehirnwäsche an den Maschinen in der Unterwelt. Dort arbeiten sie für die Herrscherrasse, die sie überwacht und bespitzelt bis zum Umfallen. Die Gegenseite ist die Oberstadt, dort wo die „Götter“ in Dekadenz leben. Eine verbotene Zone für die Unterschicht. 

Einzig Arbeiterin Maria wagt sich an die Erdoberfläche. Freder, Sohn des Herrschers Jo Fredersen, verliebt sich in sie, folgt ihr in die Unterwelt und erkennt: „Das sind alles meine Brüder!“ Sozialkritisch, emotional, dennoch scheinbar leicht und humorvoll wurde der 90 Jahre alte Stoff nach der Verfilmung von Fritz Lang in Szene gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Zweiter Tag bei den Waldjugendspielen

Genau 1.000 Gramm sollte das Stück Holz wiegen, das die Schüler der vierten Klassen der Grundschulen Morsum, Dörverden/Barme, Westen, Langwedel, …
Zweiter Tag bei den Waldjugendspielen

Erntefest zum 50. Geburtstag des Ernteclubs Hülsen

Über ein gelungenes und erfolgreiches Erntefest zum 50. Geburtstag freuten sich die Mitglieder des Ernteclubs Hülsen, die damit für ihre …
Erntefest zum 50. Geburtstag des Ernteclubs Hülsen

Aktionstag zur Wiederbelebung in Verden

Auf den Blutdruck und auf die Cholesterinwerte achten, sich regelmäßig sportlich betätigen, bewusst ernähren und mit dem Rauchen aufhören
Aktionstag zur Wiederbelebung in Verden

Katharinenmarkt in Hoya

Zum 25. Mal feierte Hoya am Samstag und Sonntag einen Mittelaltermarkt zu Ehren der Grafentochter Katharina. Vor allem das Kulturprogramm war im …
Katharinenmarkt in Hoya

Meistgelesene Artikel

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Landesbergamt untersucht Abfälle in alten Erdgas-Fördersträngen

Landesbergamt untersucht Abfälle in alten Erdgas-Fördersträngen

Kartoffelprojekt der Stadtschule Rotenburg

Kartoffelprojekt der Stadtschule Rotenburg

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen