Ermittlungen wegen Körperverletzung

Familienstreit eskaliert - Polizei mit Großaufgebot im Einsatz

Visselhövede - Ein handfester Nachbarschaftsstreit zwischen Angehörigen einer kosovarischen und einer deutschen Familie ist am Wochenende eskaliert. Nur ein Großaufgebot der Polizei konnte die Auseinandersetzung beenden.

Ausgangspunkt in der Pappelstraße war am Freitagabend eine Anzeige einer Ruhestörung. Weiter ging es in der Nacht mit Beleidigungen und Körperverletzungen zwischen den Parteien. Wegen einer erneuten Bedrohung wollte die Polizei am Samstagabend einschreiten, wurde aber von 30 Angehörigen und Bekannten der kosovarischen Familie daran gehindert.

Da sich die Beamten nicht in der Lage sahen, den Streit kurzfristig zu schlichten, zogen sie sich zuerst zurück. Sie riefen Verstärkung aus dem Landkreis und benachbarter Dienststellen zusammen. Mit diesem Großaufgebot sorgten die Polizei erstmal für Ruhe. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung.

Mehr zu dem Streit

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dialog der USA mit Nordkorea kommt in Fahrt

Dialog der USA mit Nordkorea kommt in Fahrt

Musiker der Sinfonietta Aller-Weser proben in Schwarme

Musiker der Sinfonietta Aller-Weser proben in Schwarme

Waldjugendspiele im Stadtwald - Tag 3

Waldjugendspiele im Stadtwald - Tag 3

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Ägypten

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Ägypten

Meistgelesene Artikel

Zirkus Belly ist in der Stadt: Was für ein Affentheater

Zirkus Belly ist in der Stadt: Was für ein Affentheater

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und Juso-Chef Kevin Kühnert diskutieren in Scheeßel

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und Juso-Chef Kevin Kühnert diskutieren in Scheeßel

Marsha Weseloh - die Netzwerkerin

Marsha Weseloh - die Netzwerkerin

Regionales Raumordnungsprogramm liegt noch einmal aus

Regionales Raumordnungsprogramm liegt noch einmal aus

Kommentare