Brandstiftung wohl ausgeschlossen

Maistrocknungsanlage gerät während des Betriebs in Brand

Visselhövede - Während des Betriebs ist eine Maistrocknungsanlage in Visselhövede in Brand geraten. Bei dem Feuer am Mittwochabend sei ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden, erklärte die Polizei am Donnerstag.

Eine Polizeistreife war den Angaben zufolge zufällig in der Gegend am Wehnser Weg unterwegs, bemerkte Brandgeruch am Raiffeisen-Markt/Landhandel und alarmierte die Feuerwehr. Die Löscharbeiten gestalteten sich für die 40 Einsatzkräfte der Wehren aus Visselhövede und Jeddingen als schwierig, da das Feuer im Innern der befüllten Anlage ausgebrochen war. 

„Die Anlage ist über 30 Jahre alt - da kann es schonmal zu einem technischen Defekt kommen", sagte der Polizeisprecher zur Brandursache. Brandstiftung könne demnach eher ausgeschlossen werden. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt.

dpa/jdw

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare