„Viele Objekte umgedreht“

Neuer Eigentümer will in Wohnungen an Pappel- und Buchenstraße investieren

+
Die Häuser an den beiden Straßen wurden verkauft.

Visselhövede - Von Jens Wieters. „ Die Wohnverhältnisse an der Buchen- und Pappelstraße in Visselhövede werden sich enorm verbessern. Wir müssen uns allerdings erst mal einen Überblick verschaffen“, sagt Jörg Hüffer, Geschäftsführer des Immobilienunternehmens Stronghold mit Sitz in Luxemburg.

Seine Firma hatte zum 1. April die rund 100 Wohnungen in den sechs mehrstöckigen Gebäuden von der Hamburger Schwarz-Gruppe gekauft (wir berichteten). „Wohlwissend, dass es nicht unbedingt die Vorzeigeadresse in der Stadt ist“, sagt Hüffer auf Nachfrage unserer Zeitung. Aber sein Unternehmen, das von vielen Investoren gestützt werde, habe „ein breites Portfolio“ vor allem im Norden der Republik von der Schwarz-Gruppe gekauft, und dann könne man sich nicht „nur die besten Objekte heraussuchen“.

Hüffer persönlich will in den kommenden Wochen in Visselhövede vorbeischauen, um sich ein Bild zu machen von dem Wohnambiente, das „ja in vielen Berichten und auch laut Aussagen der Bewohner nicht gut weggekommen ist“.

Grundsätzlich sei auch seine Firma „profitorientiert“ aber „Stronghold ist keine Heuschrecke“, die nur Mieten kassiere und nichts investiere. „Es wird sich dort vieles ändern, denn wir haben Interesse an einem langfristigen Engagement und wollen sowohl Investoren als auch Mieter zufriedenstellen“, betont Hüffer. Darum bereite ihm das Viertel, das zu den sozialen Brennpunkten Visselhövede gehört, auch keine großen Bauchschmerzen: „Wir machen das nicht zum ersten Mal und haben schon viele Objekte umgedreht.“

Nach Investitionen in den Häuserblocks könne es aber auch sein, dass der Mietspiegel dort nicht mehr gehalten werden könne, blickt Hüffer bereits ein wenig in die Zukunft. Mit der Vulpes-Hausverwaltung in Eckerförde arbeite Stronghold NP Sa.r.L. eng zusammen und man müsse noch auch schauen, ob man nicht eine Art Hausmeisterservice vor Ort einrichte, so Hüffer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schwerer Unfall auf der A1

Schwerer Unfall auf der A1

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

Meistgelesene Artikel

200.000 Euro Schaden nach Brand in ehemaliger Molkerei

200.000 Euro Schaden nach Brand in ehemaliger Molkerei

Schwitscher Oktoberfest mit Bierkrugstemmen und Dirndlwahl

Schwitscher Oktoberfest mit Bierkrugstemmen und Dirndlwahl

Erneute Kritik an Bauplanung: BUND spricht von „schlechtem Stil“

Erneute Kritik an Bauplanung: BUND spricht von „schlechtem Stil“

„Kommunen müssen kreativ sein“

„Kommunen müssen kreativ sein“

Kommentare