Volkstrauertag

Kranzniederlegung in Wittorf im Gedenken an die Kriegsopfer

+
Gemeinsam ging es nach dem Gottesdienst zur Kranzniederlegung.

Wittorf - „Fünf große Feinde des Friedens wohnen in uns: Habgier, Ehrgeiz, Neid, Wut und Stolz. Wenn diese Feinde vertrieben werden könnten, würden wir zweifellos ewigen Frieden genießen“, lauten die Sätze aus dem 14. Jahrhundert von Francesco Petrarca und sind aktueller denn je.

Mit einem besonderen Gottesdienst, unter Leitung von Pastorin Karin Klement, wurde am gestrigen Volkstrauertag an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen in der Wittorfer Kapelle gedacht. Zwei Wochen vor dem ersten Adventssonntag wird der Volkstrauertag deutschlandweit begangen. 

„Der Tag mahnt auch zur Versöhnung. Das macht unter anderem ein Gebet deutlich, das 1940 von Menschen gesprochen wurde, die sich nach einem Bombenangriff der Deutschen in den Ruinen einer Kirche in Coventry, England, zusammenfanden“, berichtete die Pastorin und rief zum gemeinsamen Gebet auf. Darin wurde die eigene Schuld anerkannt und um Vergebung der Sünden gebeten. Des Weiteren ging es um die Vergebung von Hass und die Anerkennung aller Rassen und Klassen, aber auch um den Einsatz für ein tolerantes Miteinader, um in Frieden leben zu können.

Musikalisch bereichert wurde die Feierstunde unter anderem vom Männergesangsverein Wittorf. Der Gottesdienst endete mit der Kranzniederlegung am Kriegsdenkmal, an dem sich auch die Kyffhäuser Kameraden und Schützen beteiligten.

Der Volkstrauertag ist seit 1952 in Deutschland ein staatlicher Gedenktag, der an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen erinnert. Mit dem Tod der älteren Generation verschwinden die Zeitzeugen, die Krieg und Faschismus noch erlebt haben. Um so wichtiger ist es, der jüngeren Generation ein geschichtliches Bewusstsein zu vermitteln und deutlich zu machen, dass Frieden keine Selbstverständlichkeit ist. - aki

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Zurück in das Mittelalter

Zurück in das Mittelalter

Motorradfahrer bei Unfall auf B71 schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall auf B71 schwer verletzt

Vorfall am Pferdemarkt: Gruppe attackiert Asylsuchenden

Vorfall am Pferdemarkt: Gruppe attackiert Asylsuchenden

Kommentare