Versammlung bei den Landwirten / Schunert für Kregel im Vorstand

„Schließt Eure Ställe ab“

+
Das Vorstandstrio (v.l.): Mark Schunert, Heiko Twiefel und Matthias Warncke.

Hiddingen - Einige Themen brennen den Landwirten unter den Nägeln. Und die sprach Jörn Ehlers, Vorsitzender des Landvolkverbandes Rotenburg/Verden, während der Jahreshauptversammlung des mehr als 180 Mitglieder zählende Landwirtschaftlichen Vereins Visselhövede an. So verlangte Ehlers zum Beispiel beim Thema Stromtrasse: „Wir wollen bei der Nutzung unserer Flächen eine gerechte Verzinsung für unser Eigentum haben.“

Ehlers sprach auch die Einbruchsserie in Ställen im Rotenburger Raum im Frühjahr an. Er riet seinen Berufskollegen: „Schließt Eure Ställe immer ab! Wenn dann Unbekannte sich Zutritt zu den Ställen verschaffen, ist das Einbruch und damit strafbar.“

Thomas Exner berichtete aus der Geschäftsstelle der Landvolk-Kreisverbandes Rotenburg-Verden: „Im kommenden Jahr kommt ein generelles Verbot des Umbruchs von Dauergrünland. Dann gibt es keine Grünlanderneuerung per Pflug in umweltsensiblen Gebieten wie den Flora-, Fauna-, Habitat-Gebieten und den Mooren.“ Exner schob nach: „Es darf auch kein Mist auf landwirtschaftlichen Flächen in Wasserschutzgebieten gelagert werden. Auch das Güllestreuen im Herbst zum Beispiel auf einem Maisstoppelfeld ist untersagt.“

Dr. Gert Kracke von der Verdener Außenstelle der Landwirtschaftskammer bilanzierte: „Im Durchschnitt hat ein Landwirt aus dem Landkreis Rotenburg 100 Hektar Land, 95 Milchkühe und 900 Mastschweine. Damit liegt er über dem Durchschnitt des Landes.“

Kai Siegel von der Landberatung Rotenburg berichtete: „Im Landkreis pflanzen die Landwirte zu 62 Prozent Mais an. Dann folgen Wintergetreide, Kartoffeln und Raps. Der vergangene Winter war warm, als Ergebnis hatten wir viele Mäuse. Das Frühjahr und der Juni waren hingegen zu kalt und zu trocken. Deshalb fiel die Ernte unbefriedigend aus.“

Zuvor listete Jörn Flammann, Geschäftsführer des Landwirtschaftlichen Vereins, die Aktivitäten des vergangenen Jahres auf und fand, der Valentinsball, den der Verein traditionell ausrichtet, sei in diesem Jahr besonders gut besucht gewesen. „Tragt Euch den 20. Februar schon mal in den Terminkalender ein. Dann steigt der nächste Ball im Gasthaus Röhrs“, so Flammann, der eine Mitgliederfahrt im kommenden Juni nach Mecklenburg-Vorpommern ankündigte.

Bei den Wahlen verabschiedete der Vorsitzende Heiko Twiefel den Battenbrocker Cord Kregel nach 30 Jahren im Vorstand. Er wird jetzt durch den Visselhöveder Mark Schunert ersetzt. Im Vorstand bestätigt wurden der Egenbosteler Twiefel und Matthias Warncke aus Wittorf.

woe

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Drei Leichtverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto

Drei Leichtverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto

Feuerwehren vor großer Umstrukturierung

Feuerwehren vor großer Umstrukturierung

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Kommentare