„EigenArt“ blickt mit neuem Vorstandsteam zuversichtlich in die Zukunft

Verein bleibt bestehen

Führen „EigenArt“ in die Zukunft: Petra Röhrs, Jörg und Sigrid Dombrowe, Sabine Meißner,  Heike Netter, Tomke Heeren, Andreas Netter, Carola Brase, Matthias Bruns und Klaus Jädicke gehören zum neuen Vorstand.
+
Führen „EigenArt“ in die Zukunft: Petra Röhrs, Jörg und Sigrid Dombrowe, Sabine Meißner, Heike Netter, Tomke Heeren, Andreas Netter, Carola Brase, Matthias Bruns und Klaus Jädicke gehören zum neuen Vorstand.

Visselhövede – „Liquidation eingeläutet, aber noch nicht am Ende“, hieß es genau vor einem Jahr beim Kulturverein „EigenArt“. Seit der jüngsten Jahreshauptversammlung aber: „Liquidation abgewendet, wir machen weiter.“ Nachdem der einstige „EigenArt“-Chef Ralf Struck nach 20 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung stand, sah es Anfang vergangenen Jahres ganz nach Auflösung des Vereins aus. „Wir machen aber einzigartig weiter“, verkündete nun der neue Vorsitzende Andreas Netter, der einstimmig gewählt wurde. Er betonte: „Mit dem Team und den neuen Leuten können wir es schaffen, sonst hätte ich mich nicht zur Verfügung gestellt.“ Unterstützung erhält Netter weiterhin von seinem Stellvertreter Klaus Jädicke und Schriftführerin Carola Brase. Schatzmeisterin Tomke Heeren widmet sich ihrem Studium und stand daher nach sieben Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr zur Verfügung. Ihren Posten übernahm Sabine Meißner. Zum erweiterten Vorstand gehören Matthias Bruns, Heike Netter, Sigrid und Jörg Dombrowe, Ilona von Deylen, Kai-Uwe Steindorff, Petra Röhrs und Heinz-Wilhelm Hesse. Die Kasse prüfen Tomke Heeren und Sigrid Dombrowe. Der frisch gewählte Vorsitzende bedankte sich bei Tomke Heeren für die geleistete Arbeit und begrüßte Sabine Meißner.

Bürgermeister Ralf Goebel, dem der Erhalt des Kulturvereins mit seinen über 70 Mitgliedern sehr am Herzen liegt, freute sich über die Entwicklung. „Es wäre schade, wenn es ,EigenArt‘ nicht mehr geben würde. Ihr gehört zur Kulturvielfalt der Stadt und habt eine Strahlkraft, die weit über den Landkreis hinausgeht“, so der Bürgermeister. Goebel bot gleich alternative Spielorte an, wo der zurzeit geforderte Abstand gewahrt bleiben kann. „Geplant war bereits ein Kabarett im Rathaussaal, dass dann leider abgesagt werden musste.“

Relativ neu im Team sind Sigrid und Jörg Dombrowe. „Ich bin selbst Bassist und komme aus Bremen. Beim letzten Scala-Konzert waren wir sehr beeindruckt und fasziniert, was der Verein auf die Beine stellt. Das wollen wir unterstützen“, so der Wahl-Visselhöveder.

Und wie wird es mit den Veranstaltungen nun weitergehen? „Wir hatten 2019 zehn Veranstaltungen, in diesem Jahr vor der Corona-Krise bis März zwei. Dazu zählte das Einzelkonzert von Stephan Schrader. Planen für die zweite Jahreshälfte müssen wir schon. Wir müssen nur sehen, in welcher Form die Veranstaltungen möglich sind. Im Heimathaus ist zu wenig Platz. Hier sitzen die Zuschauer zu dicht“, verdeutlicht Andreas Netter. Die Künstler hatten Verständnis bezüglich der Absagen im ersten Halbjahr, signalisierten aber Bereitschaft, weitermachen zu wollen. „Die Krise ist für viele existenzbedrohend, richtig grausam“, blickt der Vorsitzende auf die Situation der Künstler. Welche Veranstaltung demnächst stattfinden könnte, verrät der Vorsitzende noch nicht, nur soviel: „Wir planen grob für die zweite Woche nach den Sommerferien im September.“

Wer Interesse hat mitzuwirken oder den Verein unterstützen möchte, kann sich per E-Mail unter vorsitzenden1@eigenart-vissel.de melden. Termine und Infos gibt es auch im Internet unter www.eigenart-vissel.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Erste Warnstreiks im öffentlichen Dienst begonnen

Erste Warnstreiks im öffentlichen Dienst begonnen

Budosportler zeigen ihr Können

Budosportler zeigen ihr Können

Tausende Tote, zweiter Lockdown: Corona-Hotspots weltweit

Tausende Tote, zweiter Lockdown: Corona-Hotspots weltweit

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Meistgelesene Artikel

Kommentare