Unterstützung der Walsroder Bürgerliste

Unterschriften für Schnellbus

+
Willi Rübke, Eckhard Langanke und Peter Werner (v.l.) sammelten Unterschriften für den Schnellbus.

Visselhövede - Von Jens Wieters. „Na klar, auch wir in Walsrode hätten eine Menge Vorteile, wenn es einen Schnellbus in Richtung Visselhövede geben würde“, sagt Peter Werner von der Walsroder Bürgerliste (WBL).

Gemeinsam mit der Visselhöveder WiV-Fraktion sammelten Walsroder Stadtratsvertreter beim Visseler Wochenmarkt Unterschriften für das Projekt, das das Land Niedersachsen Anfang des Jahres in Aussicht gestellt hatte.

Kaum hatte WiV-Fraktionschef Eckhard Langanke gemeinsam mit Irene Becker seinen Stand aufgebaut, schnappten sich die ersten Passanten den Kugelschreiber und setzten ihr Autogramm auf die Liste, die dem Stadtrat und auch dem Landkreis überreicht werden soll. 

„Wir hoffen, damit noch weitere Argumente zu haben, dass wir grünes Licht für eine schnelle Busverbindung unserer beiden Städte bekommen“, so Langanke. Denn das Land Niedersachsen will nur eine Anschubfinanzierung leisten, die Betriebskosten sollen aus den Töpfen des öffentlichen Nahverkehrs der Landkreise bestritten werden. 

„Für die Visselhöveder hat solch ein Busangebot immense Vorteile, da zum Beispiel die Fachärzte und auch der ärztliche Notdienst außerhalb der normalen Sprechstunden sonst sehr schwer zu erreichen sind“, so Langanke. Auch ein Kinobesuch in der Nachbarstadt sei per Bus dann problemlos möglich.

Fahrt nach Bremen sehr umständlich

„Für uns Walsroder ist es vor allem sehr umständlich nach Bremen zu kommen, wenn man nicht das Auto nutzen will“, sagt Willi Rübke von der WBL. „Das geht dann mit der Bahn nur über Soltau oder Hannover.“ Mit einem Bus sei man schnell in Visselhövede und könne vom dortigen Bahnhof in den „Erixx“ einsteigen und per Zug bequem und relativ zügig in die Hansestadt fahren.

Die WBL hatte das Thema nach eigenem Bekunden noch nicht auf dem Tisch. „Aber wir werden jetzt gemeinsam mit unserer Bürgermeisterin daran arbeiten“, so Werner.

Der Visselhöveder Eckhard Langanke ist schon einen Schritt weiter und hat dem Stadtrat einen Antrag auf Unterstützung des Projekts vorgelegt, der sich demnächst damit beschäftigen wird. „Da sind viele Befürworter natürlich immer gut.“ Wer während des Wochenmarkts keine Möglichkeit zur Unterschrift hatte, kann das übrigens im Bürgerbüro des Rathauses oder in der Neuen-Apotheke an der Goethestraße nachholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Baugebiet soll Bedarf decken

Baugebiet soll Bedarf decken

Vorfahrt genommen: Mutter und Kinder verletzt

Vorfahrt genommen: Mutter und Kinder verletzt

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

Kommentare