Zehnter Trecker-Treck mit Extra-Tag 

„Full Pull“ feiert Jubiläum

Das Nindorfer Trecker-Treck-Team freut sich auf die Veranstaltung, die in diesem Jahr wegen des zehnjährigen Bestehens sogar zwei Tage lang gefeiert wird. - Foto: Kirchfeld

Visselhövede - Vor genau zehn Jahren ist eine Gruppe von zehn jungen Männern aus Nindorf auf die Idee gekommen, ein Trecker-Showziehen in der Region Visselhövede auf die Beine zu stellen. Die Veranstaltung schlug hohe Wellen und war von Beginn an ein großer Erfolg. Nun feiert das Trecker-Treck-Team Nindorf im Mai sein zehnjähriges Bestehen. „Diesmal findet die Veranstaltung sogar an zwei Tagen statt“, berichtet Trecker-Treck-Vorsitzender Michael Twiefel, dessen mittlerweile eingetragener Verein schon 38 Mitglieder zählt.

Bereits am Samstag, 20. Mai, findet am Veranstaltungsort, direkt an der Kreisstraße 235, in Nindorf ab 18 Uhr (Anmeldung ab 17 Uhr) das Gespann- und Showziehen in der 10- und 16-Tonnen-Klasse für Frauen statt. „Dafür stellt uns ein Lohnunternehmer seinen Schlepper zur Verfügung“, verrät Twiefel. Der Abend endet dann mit einer zünftigen Zelt-Disco mit DJ-Dan. Am Sonntag, 21. Mai, heißt es „Unter den Windmühlen“ hoffentlich möglichst oft „Full Pull“.

Rund 3 000 Besucher aus halb Norddeutschland erwarten die Organisatoren zu der Veranstaltung, die erneut von der Mediengruppe Kreiszeitung präsentiert wird. Dabei sind es zum einen natürlich die starken Maschinen und die Fahrkünste der Fahrer, die begeistern, aber auch das Familien-Rahmenprogramm, das das Trecker-Team immer auf die Beine stellt.

„Es wird wieder mit zwei Bremswagen gezogen sowohl in der Standard- als auch Bauernklasse von 1,8 bis hin zu 18 Tonnen“, erklärt der Vorsitzende. So haben auch die einfachen Trecker eine faire Chance gegen die getunten Maschinen.

Denn wie immer steht der Spaß im Vordergrund. In der umgebauten Klasse haben die Trecker von 2,5 bis 7,5 Tonnen die Möglichkeit, das „Full-Pull“ zu erreichen. Anmeldung und Wiegen ist wie immer ab 7.30 Uhr. Pünktlich ab 9.30 Uhr startet das Ziehen.

Der Erfolg der vergangenen zehn Jahre und die gute Organisation haben sich mittlerweile herumgesprochen. Erwartet werden nicht nur 200 relativ normale Schlepper, sondern auch vier bis sechs Sportklassetrecker von 3,5 bis 4,5 Tonnen, die bei den deutschen Meisterschaften mitfahren. Für die jeweils drei Erstplatzierten gibt es Pokale und Sachpreise.

Die Organisatoren setzen aber auch auf ein buntes Rahmenprogramm für Familien: Sie bieten jede Menge Kinder-Animationen mit großer Hüpfburg, Bungee-Jumping, Quadfahren für Kinder, ein Schminkstand und Mini-Treckerfahren an.

„Über weitere Sponsoren würden wir uns natürlich sehr freuen“, teilt das Trecker-Treck-Team abschließend mit. - aki

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Kreisel ist ab morgen dicht

Kreisel ist ab morgen dicht

Kommentare