Trecker-Treck am 7. Juni / Rahmenprogramm wird umfangreicher

Duelle der PS-Monster

+
Das Nindorfer Trecker-Treck-Team steckt viel Arbeit in die Vorbereitung des Spektakels.

Nindorf - Unter den Nindorfer Windrädern brummen am Sonntag, 7. Juni, schwere Motoren, denn Trecker-Treck ist wieder angesagt. Rund 3000 Besucher erwarten die Organisatoren. Dabei sind es meistens die starken Maschinen und die Künste der Fahrer, die begeistern, aber auch das familienfreundliche Rahmenprogramm, das das Trecker-Treck-Team auf die Beine stellt.

„Der Platz in Nindorf, an der Kreisstraße zwischen Jeddingen und Wittorf hat sich im vergangenen Jahr bewährt. Dort können die Gäste direkt am Veranstaltungsort parken. Die Einweisung erfolgt durch die Feuerwehr Nindorf“, berichtet Trecker-Treck-Vorsitzender Michael Twiefel. Ein Highlight ist dieses Mal das Showziehen der DTTO (Deutsche Trecker-Treck Organisation). Deutsche Titelträger stellen ihr Können unter Beweis und testen ihre Trecker, bevor sie zwei Wochen später die Deutschen Meisterschaften fahren.

Die Bauernklasse für Standardschlepper von 1,6 bis 18 Tonnen ist in diesem Jahr noch besser ausgebaut, so dass auch die einfachen Trecker der Landwirte eine faire Chance haben, gegen die getunten Maschinen anzutreten. Denn wie immer steht der Spaß im Vordergrund. In der umgebauten Klasse haben die Trecker von 2,5 bis 7,5 Tonnen die Möglichkeit, das „Full-Pull“ zu erreichen.

Ganz neu ist die Frauenklasse. „Dort haben wir uns ein Konzept überlegt, bei dem sich die Frauen einen Trecker ausleihen und sich untereinander messen können“, so Twiefel, der mit seinem 40-köpfigen Team gespannt ist, wie die Besucher die Neuerung annehmen. Anmeldung und Wiegen ist wie immer ab 7.30 Uhr mit der mobil aufgebauten Waage. Pünktlich ab 10 Uhr startet das Ziehen an zwei Bremswagen.

Der Erfolg der vergangenen Jahre und die gute Organisation hat sich im gesamten norddeutschen Raum herumgesprochen. Die Organisatoren erwarten nicht nur wieder 200 Schlepper, sondern auch vier bis sechs Sportklassenschlepper von 3,5 bis 4,5 Tonnen, die bei den deutschen Meisterschaften mitfahren.

Sehr gut organisiert ist das bunte Rahmenprogramm für die ganze Familie. Es gibt jede Menge Kinder-Animationen mit großer Hüpfburg, Bungee-Jumping, Quad fahren für Kinder und eine Schminkecke. Auch die Jüngsten haben die Möglichkeit, einen kleinen Bremswagen auf einer Bahn mit dem Trecker zu ziehen. Neu ist die Aktion, in großen Bällen über das Wasser zu laufen. Dafür bauen die Verantwortlichen extra ein großes Bassin auf. „Wir danken besonders den örtlichen Firmen, die sich für die Sache und die Werbemaßnahmen einsetzen“, freut sich das Trecker-Treck-Team, das noch auf der Suche nach weiteren Sponsoren ist. Denn für die jeweils drei Erstplatzierten soll es Pokale und tolle Sachpreise geben. Die familienfreundlichen Eintrittspreise, drei Euro für Erwachsene und 1,50 Euro für Kinder, wurden nicht erhöht. Weitere Infos gibt es im Internet. Dort haben Schlepperfahrer im Vorfeld auch die Möglichkeit, sich anzumelden.

aki

www.trecker-treck-team-nindorf.de

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Feuerwehren vor großer Umstrukturierung

Feuerwehren vor großer Umstrukturierung

Kommentare