Einnahmen für den Staat

An der Tanke wird es ab Januar teurer: Neue Steuer gegen den Klimawandel

Höhere Kosten gegen den Klimawandel, so lautet der Plan der Bundesregierung. Deshalb wird Tanken 2021 teurer.

Visselhövede – Klimaschutz, Treibhauseffekt, Klimawandel – wegen all dieser Begriffe gehen weltweit viele Millionen Menschen auf die Straßen und diskutieren am Frühstückstisch, an Werkbänken und in Büros. Dabei spielt vor allem das Kohlenstoffdioxid, kurz CO2, eine große Rolle, denn das wird zum Jahreswechsel mit einer Steuer belegt, die wohl jedermann an der Tankstelle und jeden Haushalt spätestens mit der Rechnung für Heizöl oder Erdgas belastet.

UnternehmenHoyer Unternehmensgruppe
SitzVisselhövede
Gründung1924
Mitarbeiterzahl 700ca. 1700

„Steigende Preise für Energie freuen niemanden, sind zum Jahreswechsel aber nicht zu verhindern. Das liegt allerdings nicht an der Preispolitik der Anbieter: In diesem Fall sind es weniger die Entwicklungen am Markt als vielmehr politische Entscheidungen, die eine Verteuerung der Energie auslösen“, sagt Thomas Hartmann, Unternehmenssprecher der Visselhöveder Hoyer-Gruppe, eines der führenden mittelständischen Mineralölunternehmen in Deutschland.

Tanken wird teurer: CO2-Abgaben im Kampf gegen den Klimawandel

Die Einführung der CO2-Abgabe solle im Kampf gegen den Klimawandel helfen, die Ziele der Bundesregierung zu erreichen, die aus CO2-Emissionen resultierenden Auswirkungen wie die globale Erwärmung oder die Versauerung der Meere mithilfe eines höheren Kohlenstoffpreises zu verringern.

Tankstellenkunden stehen auch in den Abendstunden Schlange, um den noch günstigen Sprit zu tanken.

„Das werden ab Freitag dann all diejenigen merken, die ihr Auto volltanken“, so Hartmann, der betont, dass noch eine weitere negative Überraschung an den Kassen der Tankstellen wartet: „Das Ende der Corona-bedingten Mehrwertsteuersenkung kommt noch erschwerend hinzu.“

Im März größter Absturz des Ölpreises seit Golfkrieg

In den vergangenen Wochen und Monaten haben die Autofahrer mit einem leichten Grinsen im Gesicht die Zapfhähne angesteuert, denn Benzin und Diesel haben das Portemonnaie nicht übermäßig belastet. Der Ölpreis war zum Beispiel im März um mehr als 30 Prozent gefallen, das war der größte Absturz seit dem Golfkrieg 1991. Auch danach gab es nur geringfügige Erhöhungen. Zeitweise konnten Dieselfahrer sogar für unter einen Euro pro Liter ihre Tanks vollmachen. Aber diese Zeiten sind vorerst vorbei.

„Wie sich der Kraftstoffpreis aufgrund der Nachfrage am Ölmarkt und der politischen Situation verhält, ist immer von vielen Faktoren abhängig. Der Start der Impfungen gegen Corona lässt die Wirtschaft wieder etwas aufatmen und damit die Energiepreise steigen“, betont Hartmann.

Die Preise ändern sich ab Freitag gewaltig.

Zum Jahresanfang kämen eben noch ein paar politische Faktoren besonderer Art hinzu, so der Hoyer-Sprecher, der auch ein paar Zahlen parat hat: „Der Aufpreis durch die CO2-Abgabe beträgt für Dieselkraftstoff und Heizöl rund sieben Cent je Liter, für Superbenzin etwa sechs Cent je Liter und für Flüssiggas rund acht Cent pro Kilogramm. Bei Erdgas liegt die Abgabe bei 0,46 Cent je Kilowattstunde.“

Tanken wird teurer: Ablaufende Mehrwertsteuersenkung erhöht Preis zusätzlich

Diese Aufpreise werden vom Staat festgelegt und lediglich mit dem Gesamtpreis an die Kunden weitergegeben. „Für uns Energielieferanten und Tankstellenbetreiber sind die neue Abgabe und die Mehrwertsteuer nur durchlaufende Posten, denn die Summen werden eins zu eins an den Staat abgeführt“, betont Markus Hoyer, geschäftsführender Gesellschafter des Visselhöveder Unternehmens. Dass die als Unterstützung der Wirtschaft in Corona-Zeiten eingeführte Mehrwertsteuersenkung jetzt auslaufe, erhöhe den Endpreis natürlich zusätzlich.

Wer jetzt glaubt, er kann in den letzten Tagen des Jahres den noch günstigeren Preis mitnehmen, in dem er seine Heizöltanks vollmachen lässt, für den ist es inzwischen zu spät. „Denn die Lieferung muss vor dem 31. Dezember erfolgen, das funktioniert bei unserem Vorlauf nicht mehr“, stellt Thomas Hartmann klar. Wer allerdings sein Auto noch einmal volltanken möchte, für den könnte sich das im alten Jahr noch lohnen: Bei einer Tankfüllung Dieselkraftstoff kann das je nach Tankgröße locker fünf Euro und mehr an Preisunterschied ausmachen.  jw

Rubriklistenbild: © Hartmann

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Meistgelesene Artikel

Suche nach verletztem Jugendlichen: 16-Jähriger meldet sich bei Anwohnern in Unterstedt

Suche nach verletztem Jugendlichen: 16-Jähriger meldet sich bei Anwohnern in Unterstedt

Suche nach verletztem Jugendlichen: 16-Jähriger meldet sich bei Anwohnern in Unterstedt
Gelbe Tonne rollt im Landkreis Rotenburg heran – aber langsam

Gelbe Tonne rollt im Landkreis Rotenburg heran – aber langsam

Gelbe Tonne rollt im Landkreis Rotenburg heran – aber langsam

Kommentare