Sternsinger sind ab dem Heiligen Abend wieder unterwegs

Kinder bringen Segen

+
Anna Windels (v.l.), Laurenz Schobbe, Natalia Wutke, Vincent und Sophia Schwiebert sowie Melanie Schobbe sind am 27. Dezember und am 2. Januar als Sternsinger unterwegs.

Visselhövede - Auch in der Region Visselhövede sind zurzeit viele Augen auf die Flüchtlinge und auf die Organisation für deren Hilfe gerichtet. Aber auch in anderen Gegenden der Welt ist dringend Unterstützung nötig. Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein – Respekt für dich, für mich, für andere“ sind die Sternsinger in diesem Jahr unterwegs. Der Projektpartner ist Bolivien.

Wenn andere Schulkinder die Weihnachtsferien nutzen, sind Anna Windels, Melanie und Laurenz Schobbe, Natalia Wutke sowie Sophia und Vincent Schwiebert als die drei Heiligen Könige mit Sternträger und Gefolge auf Tour. Zuvor findet die Aussendung am Heiligabend ab 17 Uhr in der katholischen Herz-Jesu Kirche in Visselhövede statt.

Besucht werden die Familien und Institutionen am Sonntag, 27. Dezember, und Sonnabend, 2. Januar. Wer einen Besuch möchte, sollte sich bei Erika Drotschmann unter der Telefonnummer 04262/4143 melden, die die Anmeldungen entgegennimmt. Außerdem liegen Anmeldelisten in der Kirche aus.

Gemeinsam werden die „Drei heiligen Könige“ während des Besuchs mit den Gastgebern singen und beten. Der Segensspruch „20*C+M+B*16 Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ wird an oder über die Haustüren geschrieben.

Im vergangenen Jahr brachten sie als Kaspar, Melchior, Balthasar, dem Sternträger und dem Kind mit Sammelbüchse 66 Häusern den Segen und sammelten durch ihre Aktion die Rekordsumme in Höhe von rund 1600 Euro.

„Hilfe, die direkt ankommt, denn die Spende ist immer Hilfe zur Selbsthilfe, die die Betroffenen vor Ort befähigt, in eigener Verantwortung ihre Zukunft zu gestalten“, heißt es in einer Informationsschrift der Aktion.

Träger des „Dreikönigssingens“ sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend.

Seit der Gründung im Jahr 1959 hat sich diese Spendensammlung zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt.

Betreut und begleitet werden die Visselhöveder Sternsinger bei ihren Besuchsfahrten wieder von Ute Schwiebert und Erika Drotschmann, die die Kinder zu den einzelnen Stationen, unter anderem auch Altenheime und Kindergärten, fahren.

aki

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Meistgelesene Artikel

Ab Mittwoch rollt wieder der Verkehr auf der B 440

Ab Mittwoch rollt wieder der Verkehr auf der B 440

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Kommentare