Turnierhundesport in Visselhövede

Stars auf vier Pfoten

+
Jens Gilberg (l.) und Joachim Raddatz rühren fleißig die Werbetrommel für die Bundessiegerprüfung.

Visselhövede - Von Jens Wieters. Zwei Tage lang steht Visselhövede im Blickpunkt des Turnierhundesports, denn nach 2006 richtet der örtliche Breitensportclub für Turnierhunde (BSC) am 23. und 24. Juli (Samstag und Sonntag) die Bundessiegerprüfung aus.

„Dann werden 450 Teams aus ganz Deutschland an den Start gehen“, verrät BSC-Vorsitzender Joachim Raddatz, der schon jetzt kräftig die Werbetrommel rührt. Denn nicht nur das Turnier ist für die Zuschauer spannend, sondern es lockt auch ein umfangreiches Rahmenprogramm, bei dem es natürlich alle Informationen gibt für aktuelle Hundehalter und für die, die es vielleicht mal werden wollen.

Im Mittelpunkt stehen aber die jeweiligen Teams, die sich aus einem Hund und einem Herrchen beziehungsweise Frauchen zusammensetzen. „Wir haben die besten Turnierhunde Deutschlands am Start“, so Raddatz, der mit rund 2000 Zuschauern rechnet.

Bevor die Hunde auf dem BSC-Platz am Soltauer Weg (Verlängerung Mühlenstraße) on morgens um 7 Uhr bis abends gegen 18 Uhr an den Start gehen, mussten sie sich natürlich für die Bundessiegerprüfung qualifizieren. „Das geschieht durch verschiedene Wettbewerbe auf Landesebene“, erläutert Raddatz, dessen Vereinsmitglieder für den Verband Weser-Ems um Siege und Platzierungen kämpfen.

Die Vierbeiner sind bei Gehorsamsprüfungen, beim Hürdenlauf, beim Slalom und auf einem Hindernisparcours zu sehen. „Ein Highlight ist auch der Combination-Speed-Cup, eine spannende Mischung aus verschiedenen anspruchsvollen Stationen, die in möglichst kurzer Zeit absolviert werden müssen“, so Raddatz.

Zum ersten Mal bei einer Bundessiegerprüfung ist auch ein 4 x 400-Meter Staffellauf geplant, der ebenfalls die Zuschauer begeistern soll. Bei den Geländeläufen über 2000 und 5000 Meter sind weniger die Hunde, sondern eher die Person am anderen Ende der Leine gefordert. „Die Siegerehrung wird am Sonntag gegen 16 Uhr sein“, so Raddatz, der bei seinen Planungen mit der Unterstützung einiger Sponsoren rechnen darf, „ohne die solch eine Großveranstaltung gar nicht möglich wäre“. Jens Gilberg von der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde ist einer von ihnen: „Wir freuen uns, dass wir solch ein nachhaltiges Projekt auf der prima ausgestatteten Anlage fördern können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Mallorca: Groß-Demonstration gegen "Sauftourismus"

Mallorca: Groß-Demonstration gegen "Sauftourismus"

Schwerer Unfall auf der B75

Schwerer Unfall auf der B75

Meistgelesene Artikel

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Landesbergamt untersucht Abfälle in alten Erdgas-Fördersträngen

Landesbergamt untersucht Abfälle in alten Erdgas-Fördersträngen

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Kommentare