93 Jugendliche verabschiedet

Im Sprint zum Schulabschluss

+
Die Klasse R10b mit dem Schulleiter.

Visselhövede - Von Jens Wieters. Die Sprinter unter den Visselhöveder Oberschülern bekamen am Donnerstagmorgen ihren verdienten Applaus, denn in einem Rekordtempo haben 93 Schüler ihre Abschlussklassen absolviert. Und das mit Erfolg.

„Uns fehlten in diesem Schuljahr aufgrund der späten Sommerferien im vergangenen Jahr und der frühen Ferien in diesem Jahr rund eineinhalb Monate Unterricht. Darum ist es umso bemerkenswerter, dass ihr das Pensum so erfolgreich erledigt habt. Die Bilanz kann sich echt sehen lassen“, lobte Schulleiter Gerard Dyck die Jugendlichen.

Die Zahlen sprechen für sich: Aus der Klasse 10 a des Realschulzweigs der Oberschule schafften zehn Schüler den Erweiterten Realschulabschluss, 13 den Realschulabschluss und drei den Hauptschulabschluss nach Klasse zehn. Aus der 10 b des Realschulbereichs schafften 17 den Erweiterten Abschluss und elf den normalen Realschulabschluss.

Die Klasse H10 mit Lehrerin Leokadia Busmann und Rektor Gerard Dyck.

Die Klasse 10 des Hauptschulbereichs verzeichnete einen Erweiterten Realschulabschluss, 13 Realschulabschlüsse und drei Hauptschulabschlüsse. In der neunten Klasse des Hauptschulbereichs gab es 18 Abschlüsse. 15 Schüler besuchen nach den Sommerferien die zehnte Klasse. Zwei Jugendliche blieben ohne Abschluss und „versuchen ihr Glück in den Berufsbildenden Schulen“, wie Dyck erläuterte. Der freut sich, dass die Schule entgegen dem landesweiten Trend weiter wächst: „Wir 50 Lehrer werden zum nächsten Schuljahr wieder mehr als 500 Jugendliche unterrichten.“ Er informierte auch über den Förderbereich, der problemlos in den Schulalltag integriert worden sei, und erwähnte ebenso die gut besuchten Technikkurse in Kooperation mit den Berufsbildenden Schulen in Rotenburg. „Zu diesem Thema planen wir Ende September eine große Handwerksmesse in unserer Aula, wo Schüler Einblicke in viele Berufe bekommen“, verriet Dyck schon jetzt.

Die Elternsprecherinnen Esther Michalske und Nicole Brünjes erinnerten in ihrer launigen Rede ebenfalls an das kurze Schuljahr und sind vor allem vom Engagement der Lehrer an der Oberschule begeistert: „Danke für die vielen Überstunden. Danke für die nichtgemachten Pausen. Danke auch für die vielen beratenden, aber auch deutlichen Worte.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig

Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig

EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

Gymnasiasten feiern “Cirkus Abbigalli” im Rahmen ihrer Mottowoche

Gymnasiasten feiern “Cirkus Abbigalli” im Rahmen ihrer Mottowoche

Meistgelesene Artikel

Eichenschüler feiern reguläres Unterrichtsende mit einer Woche kreativer Kostüme

Eichenschüler feiern reguläres Unterrichtsende mit einer Woche kreativer Kostüme

Kreistag stemmt sich gegen „Denunziantenforum“ im Netz

Kreistag stemmt sich gegen „Denunziantenforum“ im Netz

Viele Fragen, kaum Antworten

Viele Fragen, kaum Antworten

Osterpostamt eröffnet: Hanni Hases Team erfüllt Kinderwünsche

Osterpostamt eröffnet: Hanni Hases Team erfüllt Kinderwünsche

Kommentare