1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Rotenburg
  4. Visselhövede

Seepferdchen und mehr im Botheler Freibad

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Wieters

Kommentare

Bothels Bürgermeisterin Erika Schmidt (SPD) will mehr Kindern ermöglichen, im Gemeindebad das Schwimmen zu lernen.
Bothels Bürgermeisterin Erika Schmidt (SPD) will mehr Kindern ermöglichen, im Gemeindebad das Schwimmen zu lernen. © Wieters

Corona hat Schwimmkurse verhindert. „Das muss sich ändern“, hatten die Botheler Kommunalpolitiker beschlossen. Jetzt sind die ersten von der Kommune finanzierten Kurse gestartet.

Bothel – Geschlossene Hallen- und Freibäder während der Corona-Pandemie sorgten für lange Gesichter bei Eltern und Kindern, denn die verschlossenen Türen bedeuteten auch, dass immer weniger Kinder schwimmen lernen. „Das muss sich ändern – und zwar sofort“, hatte der Botheler Gemeinderat in diesem Frühjahr einstimmig beschlossen. Und jetzt sind die ersten von der Gemeinde finanzierten Schwimmkurse unter der Leitung von Badleiterin Madlen Jann-Vaimer gestartet.

„Die Kinder unseres Kindergartens, die nach den Sommerferien zur Schule kommen, bekommen in unserem Bad eine kostenlose Schwimmausbildung“, berichtet Bürgermeisterin Erika Schmidt (SPD), die sich am ersten Tag ein Bild vom Unterricht macht.

Und der klappt wie an der Schnur gezogen, denn in Sechser-Gruppen ziehen die Kinder in dem 25-Meter-Becken bei angenehmen 26,3 Grad ihre Bahnen. Manche noch mit Unterstützung einer Poolnudel, andere schon ohne jegliches Hilfsmittel. Der Schwimmkurs läuft aber nicht wie gewöhnlich einmal pro Woche, „sondern die Kinder sind 15 Tage am Stück bis auf Samstag und Sonntag jeweils für 45 Minuten im Wasser“, informiert Schmidt, die durch dieses intensive Training sicherstellen will, dass die Botheler Feldmäuse, wie die Kita heißt, möglichst schnell das begehrte Seepferdchen erlangen. „Damit sie sich zumindest sicherer und ohne Angst im Wasser bewegen können.“ Eifrige Schüler können bei Madlen Jann-Vaimer natürlich auch schon ihr Bronzeabzeichen, das frühere Freischwimmerzeugnis, ablegen.

Smoke on the Water

Der Förderverein des Freibads Bothel plant für heute eine große Sause auf dem Gelände des Freibads. In Zusammenarbeit mit dem Musikzug des TUS Bothel wird gegen Abend unter dem Titel „Smoke on the Water“ ein musikalischer Spielspaß für Groß und Klein im und am Wasser veranstaltet. 

Die Gemeinde habe auch kein Problem damit, ihre Infrastruktur auch anderen Kommunen für vergleichbare Angebote zur Verfügung zu stellen. „Das hat im vergangenen Jahr mit den Fintelern schon gut geklappt, als deren Bad saniert worden ist“, so Schmidt. Allerdings hat die Sache einen kleinen Haken: „Einen Schwimmmeister müssen Interessierte selber mitbringen, wir mussten für unsere Kraft schon Stunden freischaufeln.“

In der Nachbarkommune Hemslingen sind übrigens ebenfalls von der Gemeinde geförderte und damit kostenlose Kinderschwimmkurse geplant.

Auch interessant

Kommentare