Kinderferienprogramm steht

Sechs Wochen Abenteuer

Annette Schlösser und Thomas Tangemann haben wieder ein interessantes Ferienprogramm auf die Beine gestellt. - Foto: Wieters

Visselhövede - Von Jens Wieters. Sechs Wochen Schulferien und keine Urlaubsreise geplant? Kein Problem für Kinder aus Visselhövede und umzu, denn es gibt ja das städtische Ferienprogramm.

Wieder haben Thomas Tangemann und Annette Schlösser vom Verein Sozialpädagogische Familien- und Lebenshilfe, kurz Sofa, in den vergangenen Wochen viele Vereine und Institutionen angeschrieben und um Unterstützung gebeten. „Es war aber quasi ein Selbstläufer, denn wir haben fast überall offene Türen eingerannt“, so Tangemann und Schlösser, die sich auf diesem Wege für die Mithilfe bedanken.

Die kleinen Broschüren wurden in der vergangenen Woche in den Schulen und Kindergärten verteilt, damit sich die Interessierten schon mal einen Überblick über die angebotenen Programmpunkte machen können. Denn Anmeldeschluss ist bereits am 20. Mai.

„In diesem Jahr sind wir sehr sportlich unterwegs“, wie Schlösser berichtet. Viele Vereine hätten ihre Spartenleiter animiert, den Ferienkindern ihre verschiedenen Sportarten zu präsentieren. „Aber natürlich haben wir auch wieder die beliebten Fahrten wie zum Beispiel zum Magic Park Verden oder zum Serengeti Park nach Hodenhagen im Programm“, verspricht Tangemann. Die Fahrten seien im Übrigen auch die hochpreisigen Veranstaltungen, alle anderen Programmpunkte würden lediglich kostendeckend angeboten, sodass die Kinder für kleines Geld spannende Abenteuer erleben können.

Unter anderem unterstützt auch die Bürgerstiftung Visselhövede das aktuelle Ferienprogramm. Die finanziert nämlich einen Schwimmkurs für Dritt- und Viertklässler. Die Teilnahme am Programm ist recht einfach: Die Kinder schneiden die Anmeldekarte aus dem Heft und füllen die Vorder- und Rückseite mit den Wünschen aus. Dann müssen die Erziehungsberechtigten unterschreiben und die Karte braucht dann nur noch in den Briefkasten am Rathaus abgegeben zu werden.

Wer den Termin versäumt oder zunächst keinen Platz im Erst- und Zweitwunsch bekommt, braucht aber nicht traurig zu sein, denn in der Regel gibt es immer wieder einige Absagen, sodass Tangemann und Schlösser immer eine Warteliste anlegen. „Bisher konnten wir fast alle Wünsche erfüllen“, lacht Schlösser. Sie und ihr Kollege sind vor den Sommerferien vom 6. bis 21. Juni montags von 14 bis 18 Uhr, dienstags von 16 bis 20 Uhr und freitags von 14 bis 18 Uhr im Jugendtreff an der Gaswerkstraße, um Fragen zu beantworten. Während der Ferien ist das Büro dann an den Dienstagen 5. und 19. Juli sowie am 3. August von 9 bis 12 Uhr besetzt. Außerdem mittwochs am 25. Juni, 13. und 27. Juli von 15 bis 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrausschuss der Samtgemeinde Fintel berät Haushalt

Feuerwehrausschuss der Samtgemeinde Fintel berät Haushalt

Viele Kreisbewohner pendeln: Weite Wege zum Arbeitsplatz

Viele Kreisbewohner pendeln: Weite Wege zum Arbeitsplatz

Es grünt so grün das Weihnachtsbäumchen

Es grünt so grün das Weihnachtsbäumchen

Botheler Chronik ist fertig

Botheler Chronik ist fertig

Kommentare