Schützen ermitteln ihre Landkreiskönige / Rotenburg siegt beim Kreisvergleich

Bammann, Rathjen und Grafelmann an der Spitze

+
Die neuen Landkreis-Majestäten (vorn) und die Sieger der Vergleichwettbewerbe in den verschiedenen Klassen mit der stellvertretenden Landrätin Elke Twesten (2.v.l.).

Schwitschen - Der Jubel war groß gestern Abend als Olaf Rautenberg, Präsident des Kreisschützenverbands Rotenburg die neuen Schützenkönige des gesamten Landkreises proklamierte. Neue Regenten sind: Bei der Schützen Erwin Bammann (Schützenverein Hatzte-Ehestorf), bei den Damen Ira-Corinna Rathjen (Borchel) und bei der Jugend Finn-Ole Grafelmann (Seedorf).

46 Könige aus den drei Schützenkreisen Rotenburg, Bremervörde und Zeven kämpften gestern Nachmittag um die Landkreiskrone im Schützenwesen im hochmodernen Schwitscher Schießstand. „Das sind nicht ganz so viele wie 2014, aber es liegt wohl daran, das unser Landkreis so groß ist und die Entfernungen so weit“, wie Holger Ruhbach vom Kreisvorstand bemerkte.

Dennoch waren Veranstalter und Ausrichter mit der Beteiligung zufrieden. „Insgesamt 31 Mannschaften, davon 20 aus dem Kreisschützenverband Rotenburg nahmen an den Teamwettbewerben teil“, freute sich Olaf Rautenberg, der auch den Siegerpokal im Kreisvergleich entgegennahm. Auf Platz zwei landete Zeven, knapp verfolgt von den Bremervördern.

Hier die weiteren Ergebnisse, Herren-Altersklasse Einzel: 1. Holger Rubach (Kuhstedt), 2. Frank Keller (Sittensen), 3. Klaus Weseloh (Ostervesede).

Damen-Altersklasse Einzel: 1. Dagmar Albers (Seedorf), 2. Ulrike Lüning (Kirchwalsede), 3. Gunda Müller (Helversiek). Einzel Herren-Senioren: 1. Hans-Dieter Grimm (Taaken), 2. Fritz-Jürgen Gerke (Schwitschen), 3. Hans-Jürgen Henke (Kirchwalsede). Einzel Damen-Senioren: 1. Margret Mehrkens (Farven), 2. Annegrete Thode (Ostervesede), 3. Margot Huch (Westervesede). Einzel-Schützenklasse: 1. Andreas Leygraf (Eversen), 2. Pascal Pape (Nindorf), 3. Pascal Lamprecht (Reeßum).

Einzel-Damenklasse: 1. Janine Ziehmann (Farven), 2. Imke Wischmann (Kirchwalsede), 3. Maike Lüdeke (Helvesiek). Mannschaftswertung: 1. SV Taaken mit Hans-Dieter Grimm, Hans-Jürgen Adam und Horst Knebel, 2. SV Sittensen mit Günter Lührs, Frank Keller und Alfred Riepshoff, 3. SV Kirchwalsede mit Hans-Jürgen Henke, Hans-Joachim Norden und Ulrike Lüning.

jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Kommentare