DRK-Kreisverband kündigt Baumaßnahmen an

Weg mit den Schlaglöchern: Bahnhofsvorplatz wird saniert

+
Für kleine Rollatorräder ein unüberbrückbares Hindernis: Tiefe Schlaglöcher auf dem Visselhöveder Bahnhofsvorplatz.

Visselhövede - Von Jens Wieters. Hoffentlich gibt es in den kommenden Wochen keinen Frost. Denn nur dann gehören die riesigen Schlaglöcher und tiefen Pfützen auf dem Visselhöveder Bahnhofsvorplatz der Vergangenheit an. Nach Beschwerden vor allem gehbehinderter Menschen verspricht der DRK-Kreisverband als Eigentümer des Geländes umfangreiche Baumaßnahmen.

Zurzeit ist es nämlich alles andere als einfach, mit einem Rollator oder gar mit einem Rollstuhl den Vorplatz des Bahnhofs zu überqueren, der natürlich als solcher schon seit Jahren nicht mehr genutzt wird. An vielen Stellen ist der Asphalt aufgerissen oder sogar ganz verschwunden. In den Löchern sammeln sich das Regenwasser und umherfliegende Papierreste, die von der vergangenen Müllabfuhr übrig geblieben sind. Auch der irgendwann aufgebrachte Schotter ist nicht eben, sondern von Schlaglöchern übersät – unüberbrückbare Hindernisse für die kleinen Räder der Rollatoren.

„Wir stehen aktuell mit einer Visselhöveder Baufirma in Kontakt“, sagt Hans Hastedt, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands. „Wenn das Wetter Mitte Januar mitspielt, rücken die Bauarbeiter an.“ Ob es dann eine Komplettsanierung des Platzes gibt, oder ob zunächst nur die Löcher geflickt werden, ist noch nicht so ganz entschieden. „Darüber werden wir in den kommenden beiden Wochen im Vorstand beraten“, so Hastedt, der auch in seinem Rotenburger Büro darüber informiert ist, wie es rings um das DRK-Gebäude im fernen Visselhövede bestellt ist.

Dass der ehemalige Bahnhof überhaupt Eigentum des Kreisverbands ist, haben die aktuellen Protagonisten dem Ex-Geschäftsführer Ernst Fröhlich zu verdanken. Der hatte den Vorstand vor rund 20 Jahren überredet, den Bahnhof und die mittlerweile abgerissene Halle von der Deutschen Bahn zu kaufen, um dort ein Familienzentrum entstehen zu lassen.

„Es ist toll, wenn diese Zustände beseitigt werden“

Das hat vorne und hinten nicht funktioniert, sodass das Haus von vielen Mitgliedern früher und auch noch heute als ein Klotz am Bein des DRK-Kreisverbands betrachtet wird. Versuche, das Gelände samt Gebäude zu verkaufen, scheiterten kläglich. „79 .000 Euro wurden uns geboten. Das war viel zu wenig“, berichtet der aktuelle DRK-Geschäftsführer.

Der ist froh, dass das Haus zurzeit unbefristet an die Stadt Visselhövede vermietet ist. „So stehen drei Wohnungen unter anderem auch für Flüchtlingsfamilien zur Verfügung. Außerdem sind dort die Ausgabestelle der Tafel und auch der Präventionsrat untergebracht.“ So fließt wenigstens ein bisschen Geld in die DRK-Kasse.

Dort wird es aber nicht alt, denn neben den Maßnahmen auf dem Vorplatz, plant der Kreisverband auch einen neuen Außenanstrich des alten Bahnhofs. „Der ist dringend nötig“, so Hastedt.

Den Senioren wird die Farbe an den Wänden eher egal sein, wichtiger ist eine ebene Fläche auf dem Vorplatz, um den eigentlichen Bahnsteig zu erreichen. „Es ist toll, wenn diese Zustände beseitigt werden“, so eine Rollatornutzerin, die namentlich nicht in der Zeitung genannt werden möchte.

Denn obwohl im Gespräch ist, dass die Bahn den Bahnsteig recht zeitnah in Richtung Innenstadt verlegen und auch modern gestalten will, glaubt in Visselhövede kaum jemand, dass das in den kommenden zwei, drei Jahren geschieht. „So ist es gut, dass das DRK etwas tut“, so die Seniorin. Und vielleicht klappt es dann ja auch mal irgendwann mit dem Verkauf des Geländes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Summer Sensation am Weichelsee: Polizei leitet mehrere Verfahren ein

Summer Sensation am Weichelsee: Polizei leitet mehrere Verfahren ein

Mittelaltermarkt am Thölkes Hus lockt Hunderte Besucher an

Mittelaltermarkt am Thölkes Hus lockt Hunderte Besucher an

Getreidefeld in Hassel brennt

Getreidefeld in Hassel brennt

Landwirt spricht über die Trockenheit und die Folgen für den Ackerbau

Landwirt spricht über die Trockenheit und die Folgen für den Ackerbau

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.