„EigenArt“ engagiert weltberühmten Mädchenchor

Scala: Zwischen Dresden und Berlin ein Stopp an der Vissel

+
Der weltberühmte Mädchenchor Scala unter der Führung von Steven und Stijn Kolacny kommt nach Visselhövede.

Visselhövede - Was haben Dresden, Leipzig, Berlin und Visselhövede gemeinsam? Ganz zu schweigen von Peking und Shanghai? In all diesen Städten gibt der weltberühmte belgische Mädchenchor Scala gemeinsam mit den Kolacny Brothers ein Gastspiel. „Damit wird für mich wieder ein Traum wahr“, jubelt Ralf Struck, Vorsitzender des Kulturvereins „EigenArt“, der die Gesangsgruppe im Rahmen ihrer Deutschland-Tournee für den 11. November 2018 verpflichtet hat.

Bereits vor sieben Jahren war der Weltklasse-Chor an der Vissel zu hören und die Besucher waren förmlich von den Socken ob des Auftritts des Chors, der sonst problemlos große Stadthallen füllt und sich nicht zu fein ist, in Visselhövede in der relativ kleinen St.-Johannis-Kirche zu spielen.

Der Kartenvorverkauf hat begonnen und viele Kartenwünsche aus der weiteren Umgebung belegen das überregionale Interesse an dieser Veranstaltung. Struck bittet speziell die Interessenten aus dem Visselhöveder Umfeld um frühzeitige Buchung, denn die Kirche bietet nicht unbegrenzt Platz und „es wäre schade für Visselhövede, wenn nur Auswärtige die Konzerte miterleben könnten. Außerdem ist bald Weihnachten und Konzertkarten sind ein wunderbares Geschenk“.

„Engelhafte, gewagte und manchmal intime Coverversionen"

Man könnte Scala, laut Struck, kurz so beschreiben: Ein Jugendchor aus Aarschot in Belgien mit Mädchen zwischen 14 und 24 Jahren, geleitet von zwei begabten Brüdern, die allesamt internationale Anerkennung genießen.

„Scala ist ein Indie-Rock-Chor unter der Führung der Kolacny-Brüder, der die Chorwelt und die Rockszene auf ihren Grundfesten erschütterte. Scala steht für engelhafte, gewagte und manchmal intime Coverversionen von Rock-Klassikern, Dance- und Pophits – von himmlischen Mädchenstimmen dargebracht“, schwärmt Struck schon jetzt. Diese Formel komme demnach live besonders gut an. Unter der Führung der Brüder Steven und Stijn Kolacny ist Scala zu einem internationalen Phänomen gewachsen, das nicht nur Werke von Radiohead, Rammstein und Nirvana interpretiert, sondern auch eigene Titel singt. „Dabei ist der Gruppe die Beziehung zum Publikum heilig. Der Mädchenchor, der in den vergangenen Jahren in der Chorwelt eine wahre Revolution herbeigeführt hat, trifft auf volle Säle, wo immer er auftritt“, so Struck.

Weltweit erfolgreich

Stücke von Scala wurden bekannt durch den Trailer des Oscar-nominierten Hollywoodfilms „The Social Network“ oder dem späteren „Montage of Heck“, dem Dokumentarfilm über Kurt Cobain. Im Februar 2009 hatte der Mädchenchor seinen ersten Auftritt im Times Center New York. 2010 kam der amerikanische Durchbruch und zusammen mit dem TV-Special folgt im Herbst 2010 das Release der CD und DVD „Circle“ und eine lange Gastspielreise, die über Belgien und Deutschland, die Niederlande und Skandinavien zu verschiedenen amerikanischen Großstädten führte. Auftritte in Kanada, Indien und China werden zu großen Erfolgen, ganz Europa wird zur Bühne für Scala. 

So schließe sich der Kreis, so Struck. Von Covers zu eigenen Stücken, von Kirchen zu Rockfestivals. Scala spreize die Flügel in alle Welt. Scala zeigt genau, was „EigenArt“ so sehr möge: „Einzigartig, neue Töne und ein neues Genre. Eine Brücke zu neuer Musik und einem neuen Publikum. Zarte Frauenstimmen sind die Seele, die die Kolacny Brothers zu fassen und zu gestalten versuchen. Man kann es aber auch viel kürzer formulieren: Gänsehaut!“

Karten gibt es bereits jetzt für 25 Euro (ermäßigt 23) – im Vorverkauf im Bettenhaus Röhrs in Visselhövede und - im Online-Shop auf www.eigenart-vissel.de. - jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das Abschlusstraining am Dienstag

Das Abschlusstraining am Dienstag

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Pariser Gipfel will Kampf gegen Klimawandel vorantreiben

Pariser Gipfel will Kampf gegen Klimawandel vorantreiben

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Meistgelesene Artikel

Erschließung des Hellweger Baugebiets kostet jetzt 700.000 Euro

Erschließung des Hellweger Baugebiets kostet jetzt 700.000 Euro

Ein Hauch von Weihnachten in Rotenburg

Ein Hauch von Weihnachten in Rotenburg

Chor „Northern Spirit“ gibt Adventskonzert im verschneiten Hellwege

Chor „Northern Spirit“ gibt Adventskonzert im verschneiten Hellwege

61-jährige Autofahrerin bei Kollision mit Baum schwer verletzt

61-jährige Autofahrerin bei Kollision mit Baum schwer verletzt

Kommentare