Bei Rosebrocks gibt es Schnitzel satt

Visselhöveder findet Riesenboviste

+
Pilzsammler Uwe Rosebrock mit seinen beiden Riesenpilzen, die er auf einer Wiese gefunden hat.

Visselhövede - Die nächsten Tage braucht sich der passionierte Pilzsammler Uwe Rosebrock keine Gedanken über ein deftiges Abendbrot zu machen. Denn bei ihm kommen dicke „Pilzschnitzel“ auf den Tisch.

Damit sind aber nicht die Fleischstücke nach Jägerart gemeint, sondern Scheiben eines Riesenbovisten, den der Visselhöveder jetzt auf einer gut gedüngten Wiese gefunden hat. „Die beiden Pilze haben jeweils einen Durchmesser von rund 25 Zentimetern und der größere wiegt mehr als ein Kilo“, so der 57-jährige Bahnbeamte, der im Herbst ständig auf der Suche nach schmackhaften Pilzen in den Wäldern rund um Visselhövede ist. „Ich dachte zunächst an große Steine, die dort auf der Weide lagen, aber dann habe ich die Pilze entdeckt und war ob ihrer Größe ein wenig überrascht“, so Rosebrock, der die Pilzschnitzel ein wenig mit Eiermasse paniert, mit Salz und Pfeffer würzt und dann in die Pfanne haut. 

jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: So tanzte sich Werder zum ersten Heimsieg

Fotostrecke: So tanzte sich Werder zum ersten Heimsieg

Ausbildungsbörse „Finde deinen Weg“ in Verden

Ausbildungsbörse „Finde deinen Weg“ in Verden

Waldjugendspiele in Rotenburg

Waldjugendspiele in Rotenburg

Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck

Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck

Meistgelesene Artikel

Autofahrer fährt Frau an und flüchtet vom Unfallort

Autofahrer fährt Frau an und flüchtet vom Unfallort

Waldjugendspiele: Viertklässler glänzen mit Wissen über Flora und Fauna

Waldjugendspiele: Viertklässler glänzen mit Wissen über Flora und Fauna

York Buchholtz, erster Kommandeur des Jägerbataillons 91, verlässt Rotenburg

York Buchholtz, erster Kommandeur des Jägerbataillons 91, verlässt Rotenburg

25 Jahre: Erlebnisbad Ronolulu feiert Jubiläum „auf Sparflamme“

25 Jahre: Erlebnisbad Ronolulu feiert Jubiläum „auf Sparflamme“

Kommentare