Hilfsorganisationen zu Gast in Jeddingen

Elf Projekte für die Grundschüler

+
Während der Projekttage der Jeddinger Grundschule standen auch Kreativangebote auf dem Programm.

Jeddingen - Von Angela Kirchfeld. Rettungswagen, Hundestaffel, Polizei und die Feuerwehr Kettenburg waren in den vergangenen Tagen auf dem Hof der Grundschule in Jeddingen versammelt. Zum Glück handelte es sich nicht um einen Notfall oder einen anderen Einsatz, sondern die Aktion war Teil der Projekttage.

„Wir haben elf sehr unterschiedliche Projekte angeboten, sodass für jedes Kind etwas dabei war“, berichtete Schulleiterin Sabine Darboven, die sich freute, dass so mancher Knirps ein neues Hobby für sich entdeckt hat.

Probeliegen auf der Trage des Rettungssanitäters

Levke Reinstorf, gerade mal zehn Jahre jung und schon Gruppenführerin der Kinderfeuerwehr Kettenburg, zeigte vollen Einsatz, sehr zur Freude von Jugendbetreuerin Bea Grünhagen und Ortsbrandmeister Dennis Lange. „Wir sind mit vier Betreuern hier vertreten und bauten eine Wasserförderung auf, damit die Kinder hautnah erleben, wie es funktioniert“, informierte Projektleiter Lange.

Projekttage der Jeddinger Grundschule

Besonders spannend fanden die Teilnehmer den Besuch der Berufsfeuerwehr in Bremen, inklusive Vorstellung der Drehleiter und des Einsatzfahrzeuges. Beim Erste-Hilfe-Kurs unter der Leitung von Meike Hagens war auch DRK-Notfallsanitäter Andreas Röhrs aus Walsrode zu Gast, um einen Rettungswagen und die Gerätschaften vor Ort zu zeigen. Es durfte zur Probe auch mal auf der Trage gelegen werden und mit Spannung wurde die Auswertung des EKG erwartet, dass dann als Andenken mitgenommen wurde. Natürlich musste auch mal die Sirene und das Blaulicht getestet werden.

Ytongsteine gestalten und den Wald erkunden

Besonders beachtlich fand Rektorin Darboven den Einsatz der engagierten Eltern, die sich extra Urlaub für die Woche nahmen. So war unter anderem Polizistin Katrin Magnus mit der Hundestaffel aus Bremen mit einigen zwei- und vierbeinigen Kollegen in Jeddingen. Rauschgift wurde versteckt und vom Hund aufgespürt und ein Überfall auf eine alte Dame und ihre Befreiung durch die Polizei nachgestellt.

Aber nicht nur Sanitäter und Polizei standen auf dem Plan der Projekttage, die drei Tage lang auf dem Stundenplan vermerkt waren. Es wurden auch Ytongsteine kreativ behauen und bemalt. Begleitet von Jagdhund Aika haben zehn Jungen und Mädchen den Wehnser Wald mit allen Sinnen erkundet. Die Naturschutzobleute des Hegeringes Visselhövede, Heinrich und Tanja Freytag, haben den Kindern die heimische Tier- und Pflanzenwelt spielerisch nahegebracht. Die kleinen Waldprofis konnten sogar einem Forstwirt beim Fällen eines Baumes zuschauen. Das Projekt „Cartoons“, unter der Leitung von Lehrerin Anne Voß, brachte wahre Künstler hervor. Besonderen Einsatz zeigte auch der MTV Jeddingen, der Fußballsportabzeichen anbot und so auf einige neue Kicker hofft.

Abenteuerreise mit dem „schwarzen Auge“

Rund ums Wohlfühlen ging es bei „Gesundheit macht Schule“, bei dem unter anderem Susanne Rohr Kneipp-Anwendungen durchführte. „Ich bin Ich“ hieß die Geschichte, zu der Stabpuppen gebastelt, die Story dazu entwickelt und musikalisch gestaltet wurde. Pädagoge Uwe Knüffel ging mit seinem Team auf Abenteuerreise mit dem „schwarzen Auge“.

Mit der Projektvorführung am Freitagnachmittag endeten die spannenden und ereignisreichen Tage für die Grundschüler, die sicherlich so manche Erkenntnis mit in den Alltag nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"

Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Meistgelesene Artikel

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

Rotenburger Werke feiern das Sommerfest an der Lindenstraße

Rotenburger Werke feiern das Sommerfest an der Lindenstraße

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Kommentare