Arbeitsgemeinschaften kooperieren

Tante Calantha: Synonym für das Trauma der Teenager

+
Die Theaterhelden feierten eine gelungene Premiere.

Visselhövede - Die „Theater Helden OBS“ tragen ihren Namen zu Recht, denn die Schauspielgruppe der Visselhöveder Oberschule unter der Leitung von Lehrer Matthias Voß zeigte am vergangenen Freitag- und Samstagabend in der Oberschule Visselhövede eine perfekte Leistung. Das Drehbuch von Voß bot den Schülern eine große Rollenvielfalt, das Stück war auf die traumatischen Erlebnisse eines normalen Teenagerlebens aufgebaut.

Eine solche Tante Calantha hat wohl jede Familie aufzuweisen. Wie schwierig es für die Hauptperson Gregoria war, sich am Ende erfolgreich gegen die erdrückende Tante durchzusetzen, hat Caroline Göhmann sehr klar und mit guter Stimme dargestellt.

Nele Bortz lebte die Calantha auf der Bühne aus, unterjochte ihre Verwandtschaft und Untermieter Hinz und Kunz gleichzeitig, ohne sich selbst anzustrengen: „Ich bin leider nicht in der Stimmung, arbeiten zu gehen!“ Im Bademantel litt Gregorias Mutter Ingeborg (Shereen Küsel), „das ist alles so furchtbar,“ als eine vom Leben völlig überforderte Mutter unter ihrer Schwägerin Calantha, ohne jeden Antrieb, ihre eigenen Töchter zu beschützen.

Greta, die zweite Tochter (Charlotte Froesch), lavierte sich durch das Familiendrama mit wunderbarem Klavierspiel – immer auf der Suche nach dem besten Schnitt für sich selbst. Um dieses Leben zu ertragen, hatte Gregoria sich eine Freundin erschaffen: Salva (Aline Uecker) begleitete Gregoria in deren Träumen und trieb sie liebevoll an. Die Frage, „Was soll ich bloß tun?“ von Gregoria beantwortete Salva stets mit „Sag ihr die Meinung, sei nicht so lieb, wenn du wie ein Fußabtreter behandelt wirst.“

Es folgte die Antwort Gregorias, der Satz, den alle Eltern von Teenagern kennen: „Jetzt habe ich erst mal Hunger.“ Calantha zockte ihre Schwägerin Ingeborg fröhlich ab, ließ deren Töchter das Geld ranschaffen, hielt aber Finanzvorträge. Brillant der Bühnenauftritt des Mathelehrers Voß: „Brüche, Dreisatz, Zinsrechnung braucht man sein ganzes Leben!“ unter schallendem Gelächter des Publikums.

Er hatte bereits vor der Vorstellung die Besucher auf seiner Seite: „Das Stück ist neu, zum ersten Mal gibt es eine Pause, zum ersten Mal Pausenverpflegung, Fanartikel, ein Programmheft und eine virtuelle Drehbühne.“ Die Fan-T-Shirts waren bereits auf den Rängen vertreten.

Die zweite AG, die diesen Abend zum Erfolg werden ließ, zeigte unter der Leitung von Englischlehrer Christian Schulze einen ausgefallenen Bühnenbau, der pfeilgenau die Vorstellung unterstützte, und eine exzellente Beleuchtung. Max Gräf hatte der Bühnentechnik-AG seine Unterstützung angeboten, nachdem er im vergangenen Jahr die „Theater Helden OBS“ gesehen hatte: „Die Schüler waren toll, sie sind weit über die Schulstunden dageblieben und haben alles aufgesaugt, was wir besprochen haben.“ Stehenden Beifall gab das Visselhöveder Publikum am Ende allen Akteuren. Auch von Dorothea Göhmann, die ganz aus Hameln angereist war, um ihre Enkelin auf der Bühne zu sehen, gab es Applaus: „Das Theaterspiel hat Caroline gestärkt, sie ist viel aufgeschlossener geworden.“ Liv Heldberg als „Gregorias Traum“ zeigte die Stärke, die Gregoria sich selbst so wünschte. Aus eigener Kraft verwandelte Gregoria sich zum Schluss in den Menschen, der sie sein wollte. Am Ende des Stückes kam eine ganz junge Schülerin auf Matthias Voß zu: „Ich möchte gerne mitspielen! Wo kann ich mich anmelden?“ Mit einer guten Vorstellung bekommt man eben guten Nachwuchs.

cc

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Stadtradeln endet mit Rekord

Stadtradeln endet mit Rekord

Polizei durchsucht Hurricane-Besucher nach Drogen und Waffen

Polizei durchsucht Hurricane-Besucher nach Drogen und Waffen

Neue Frauensprecherin des Landesfeuerwehrverbands kommt aus Scheeßel

Neue Frauensprecherin des Landesfeuerwehrverbands kommt aus Scheeßel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.