Polizei und Stadtverwaltung suchen nach Verursacher

Dicke Ölspur auf der Großen Straße

+
Der betroffene Bereich war zeitweilig gesperrt.

Visselhövede - Einen etwas anderen Dienst als sonst musste der Leiter des Visselhöveder Bürgerbüros, Mathias Haase, am Donnerstagvormittag auf der Großen Straße schieben. Dort hatte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer im Kreuzungsbereich zur Lindenstraße mehrere Liter Öl verloren.

Gegen 11.25 Uhr habe ein Taxifahrer bei der Polizei gemeldet, dass die Fahrbahn mit Öl verschmutzt sei, berichtet Haase. „Das müssen mindestens zehn Liter gewesen sein“, schätzt der Verwaltungsmann. Mit etwa zwei Zentimetern Dicke sei das Mittel über die Straße geflossen. Gemeinsam mit einem Auszubildenden machte sich Haase umgehend daran, mit einem im Rathaus bereitliegenden „Notfallpaket“ aus Lappen und wattierten Rollen zunächst die Gullis zu schützen, damit das Öl nicht über die Regenabflusssysteme in die Vissel gelangt. Später haben Mitarbeiter des Bauhofs Bindemittel auf den betroffenen Bereich gestreut und diesen dann gesperrt. Am Nachmittag folgte dann die Reinigung durch eine Spezialfirma aus Scheeßel.

Haase vermutet, dass das Öl – vielleicht als Alt-Öl – von einem Lkw geflossen sein muss und nicht von einem Pkw stammt. Da die Reinigung mit erheblichen Kosten verbunden ist und der Verursacher sich unerlaubt vom Ort des Geschehens entfernt hatte, suchen Haase (Telefon: 04262/ 301112) und die Polizei (04262/959830) nun nach Hinweisen aus der Bevölkerung.

mro

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Kommentare