„Der Pastor braucht einfach nicht mehr arbeiten“

Letzte Kindergarten-Andacht mit Peter Thom

+
Pastor Peter Thom ließ es sich nicht nehmen, bei der letzten Andacht Lieder im Kreise der Kita-Kinder zu singen.

Visselhövede - Von Jens Wieters. „Ich konnte mich ja lange genug darauf vorbereiten, darum fällt mir der Abschied nicht ganz so schwer“, betonte Pastor Peter Thom am Dienstagmorgen im großen Saal des Visselhöveder Gemeindehauses.

Den Erzieherinnen des evangelischen Kindergartens St.-Johannis war hingegen ein „wenig komisch“ in der Bauchgegend, denn es war Thoms letzte Andacht in diesem Rahmen. Bekanntlich geht der Wittorfer Anfang April in den Ruhestand.

So durfte der Pastor natürlich als Ehrengast Platz nehmen, während Kita-Leiterin Manuela Lorke seine vielen Tätigkeiten rund um den Kindergarten noch einmal Revue passieren ließ: „Du hast uns nicht nur durch unserer Kindergartenzeit begleitet und mit uns viele Gottesdienste gefeiert. Die Mehrheit von uns hast du auch getauft und vor vielen Jahren die Kinder gesegnet, die jetzt ebenfalls wieder Kinder haben, die deinen Worten während der Andachten lauschen.“

Thom habe während vieler Veranstaltungen den großen und kleinen Visselhöveder Geschichten aus der Bibel erzählt, viele Lieder gesungen und mit der Gitarre begleitet. „Darum sind wir nun auch ein bisschen traurig, dass diese schöne Zeit jetzt vorbei sein soll“, so Lorke, die von Thom aber noch zwei Kinder segnen ließ, die in den vergangenen Tagen Geburtstag hatten.

Natürlich gab es auch ein paar kleine Geschenke für den scheidendenden Gottesmann von den verschiedenen Kindergartengruppen und den Erzieherinnen. Unter anderem einen Regenschirm mit Kindergarten-Logo, der nicht vor dem Regen schützen soll, „sondern wir hoffen, dass Gott dich mit seinem Segen beschützt und beschirmt auf deinem Weg in den Ruhestand“, so die Erzieherinnen.

Wobei dieser Begriff den meisten Kindergartenkindern sicher noch nicht so geläufig war, was Michaela Lorke zu den erklärenden Worten greifen ließ: „Der Pastor braucht ganz einfach nicht mehr arbeiten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Meistgelesene Artikel

Traktor prallt gegen Hauswand: 62-Jähriger schwer verletzt

Traktor prallt gegen Hauswand: 62-Jähriger schwer verletzt

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Schwerer Unfall in Seedorf: Zwei Menschen verletzt

Stadtradeln endet mit Rekord

Stadtradeln endet mit Rekord

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.