Auftakt der Sammlung des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Oberschüler sind jetzt unterwegs

Mathias Haase (l.), Eckhard Hentschel und Ronny Wieland (r.) sowie die sammelnden Schüler. - Foto: aki

Visselhövede - „Ihr seid Botschafter des Friedens“, betonte Amtsleiter Mathias Haase beim Start der Sammelaktion des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) in Visselhövede. Rund 30 Schüler der neunten und zehnten Klassen der Oberschule hatten sich freiwillig gemeldet, um in ihrer Freizeit im gesamten Stadtgebiet und den umliegenden Ortschaften in der nächsten Zeit Spenden für die Kriegsgräberpflege zu sammeln.

Zuvor ging Haase auf die Arbeit der Jugendlichen ein. „Ihr sorgt dafür, dass die Gräber und Gedenkstätten weiterhin existieren und nicht verfallen!“ Dabei handele es sich um 2,7 Millionen Kriegstote in 46 Ländern aus den Weltkriegen, aber auch der Kolonialzeit, und der Kriege zwischen Dänemark und Deutschland. „Dabei geht es nicht nur um Geld, das ihr sammelt, sondern ihr regt die Menschen auch zum Nachdenken an. Kriege bringen viel Leid und Elend, es handelt sich nicht um Videospiele. Wir haben das Glück, in Deutschland seit 73 Jahren in Frieden leben zu dürfen und das ist neben der Gesundheit das höchste Gut!“, vermittelte Haase, der auch der erste war, der die Dose des 14-jährigen Schülers Jonas Wingerning füllte.

Auch Initiator und Lehrer Eckhard Hentschel freute sich, dass sich wieder Schüler für die Aktion fanden, die bis zum 16. Dezember läuft und verteilte die Sammeldosen und die nötigen Ausweise. „Jeder hat ein Gebiet zugewiesen bekommen, die Sammlung läuft ab sofort.“ In 22 Sammelgebieten klingeln die Schüler in den nächsten Tagen an den Haustüren in Visselhövede, Hiddingen und Schwitschen.

Der Volksbund Deutscher Kriegsgräber hat die Aufgabe, unter anderem mit den gesammelten Beiträgen für die Grabpflege die Erinnerung aufrecht zu halten. Auch Schulrektor Ronny Wieland dankte den Schülern für den Einsatz und ermunterte sie, sich nicht entmutigen zu lassen, sollten sie mal nicht so freundlich empfangen werden. - aki

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mosambik erklärt nach Zyklon den Notstand

Mosambik erklärt nach Zyklon den Notstand

„Spectrum of the Seas“ verlässt Papenburger Meyer Werft

„Spectrum of the Seas“ verlässt Papenburger Meyer Werft

So gesund sind Energy Balls und Gemüsechips

So gesund sind Energy Balls und Gemüsechips

Mazda 3 - Ruhiges Design und Fokus aufs Fahren

Mazda 3 - Ruhiges Design und Fokus aufs Fahren

Meistgelesene Artikel

Wegwerfen war gestern

Wegwerfen war gestern

250 Teilnehmer bei Demo gegen Rassismus und für Toleranz

250 Teilnehmer bei Demo gegen Rassismus und für Toleranz

Das 20. Märchenfest kommt gut an

Das 20. Märchenfest kommt gut an

„SuedLink“: Scheeßel will Trassenverlauf prüfen lassen

„SuedLink“: Scheeßel will Trassenverlauf prüfen lassen

Kommentare