Viele Aktionen im Programm

Junge Landfrauen: „Nicht lange wundern, sondern mitmachen“

Das Organisationsteam der jungen Landfrauen hat ein interessantes Herbst/Winterprogramm zusammengestellt.

Visselhövede - Sie tragen Unikate, bewegen sich auf dem heiligen Rasen oder radeln zur Ladys-Night. Wer diese jungen und junggebliebenen Frauen in Visselhövede trifft, der sollte sich „nicht wundern, sondern mitmachen“, heißt es in einer Mitteilung der jungen Landfrauen, eine neu gegründete Unterabteilung des Landfrauenvereins Visselhövede.

Seit Anfang des Jahres 2018 trifft sich regelmäßig ein siebenköpfiges Organisations-Team, um ein lebhaftes, kreatives und abwechslungsreiches Programm für alle jüngeren Frauen aus Visselhövede und den umliegenden Dörfern auf die Beine zu stellen.

So wurden bereits Taschen genäht, ein Ausflug zum Weserstadion stand auf dem Programm und ein Sommerabend auf dem Rad mit gemeinsamem kulinarischen Ausklang durfte auch nicht fehlen. Alle Teilnehmerinnen waren begeistert. „Wir sind eine ungezwungene Truppe, und es geht dort nicht so zu, wie manche denken“, so die Frauen, die zurzeit wieder fleißig Mitglieder werben unter dem Motto: „Mach mit und melde Dich an!“

Untergruppe des eigentlichen Vereins

Das brandneue Programm für den Herbst und Winter wartet zum Beispiel mit einem spannenden Vortrag über Schüssler-Salze auf. „Des Weiteren planen wir eine Tour zu Hamburgs geilstem Weihnachtsmarkt“, verrät Sprecherin Julia Sauerwein schon jetzt. Außerdem gebe es einige Kreativangebote an Nähmaschine und Blumentopf, „um in ein paar Monaten den Frühling vor die Tür zu holen.“

Interessierte finden alles Wichtige zum Mitmachen und viele weitere Infos und Hinweise, auch auf spontane Aktionen auf der Homepage www.landfrauen-visselhoevede.de oder auf den in den Geschäften der Stadt ausliegenden Flyern und Plakaten. Sauerwein: „Übrigens ist eine Teilnahme an allen Angeboten auch ohne Mitgliedschaft möglich.“

Um auch für die Zukunft gesichert zu sein und nicht zu überaltern, hatte der Visselhöveder Landfrauenverein Anfang des Jahres junge Frauen aus Visselhövede und Umgebung zwischen 20 und 50 Jahren gesucht, um Ideen für gemeinsame Aktivitäten zu sammeln und daraus eine neue Gruppe entstehen zu lassen. Und die Resonanz war überwältigend: Bei der Gründung gab es keinen freien Platz im Café „NebenAn“.

Ziel der Vereinigung ist es, die Weiblichkeit in Beruf und Gesellschaft auf den Vormarsch zu bringen, aber auch um die Landfrauen zu unterstützen und ihnen ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. „Wir möchten nämlich gerne eine jüngere Altersgruppe ansprechen, die vielleicht ganz andere Interessen hat als unser normaler Verein“, erläutert Vereinsvorsitzende Susanne Tamke, die gemeinsam mit ihrer Amtskollegin Karin Marquardt den jungen Landfrauen mit Rat und Tat zur Seite steht.

jw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mindestens 14 Tote bei Terroranschlag in Nairobi

Mindestens 14 Tote bei Terroranschlag in Nairobi

EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung

EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Meistgelesene Artikel

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Nach Sichtung in Hepstedt: Auf den Spuren der Wölfe

Nach Sichtung in Hepstedt: Auf den Spuren der Wölfe

Fitness mit Kampfkunst vereint

Fitness mit Kampfkunst vereint

Wasserdörfer Schützen ohne Führung

Wasserdörfer Schützen ohne Führung

Kommentare