Ab Montag gelten neue Regeln

30 Personen pro Stunde im Visselhöveder Hallenbad

Anja Runge und Jonas Hermonies checken das neue Buchungssystem.
+
Anja Runge und Jonas Hermonies checken das neue Buchungssystem.

Visselhövede – Rechtzeitig zu den jetzt beginnenden Herbstferien dürfen wieder bis zu 30 Personen pro Stunde zeitgleich im Visselhöveder Hallenbad ihre Bahnen schwimmen, ein paar Salti vom Drei-Meter-Brett üben oder im Nichtschwimmerbecken nach Herzenslust im 28 Grad warmen Wasser toben.

„Damit reagieren wir auf die Corona-Warnstufe null. die der Landkreis vorgibt, und somit sind weitere Lockerungen in unserem Hallenbad möglich“, informiert Jonas Hermonies, Sachbearbeiter im Rathaus. Ab sofort kann man sich über die Homepage der Stadt unter visselhoevede.de bis zum Hallenbad durchklicken und gelangt dann auf einen Kalender mit einer Stundeneinteilung, auf dem man ein paar Klicks weiter ein Anmeldeformular ausfüllen kann.

„Dort ist auch sofort zu sehen, wie viele Plätze von den 30 noch frei sind. Pro Buchung sind fünf Personen zulässig, sodass auch entsprechend große Familien mit einer Buchung einchecken können“, so Hermonies, der im Rathaus die internen Computerprogramme und digitalen Dienstleistungen verwaltet. Das Anmeldeformular diene auch der Kontaktnachverfolgung, sodass das umständliche Ausfüllen von Fragebogen oder auch die Luca-App entfalle.

„In dem Programm kann man seine Zeiten auch einfach wieder per Link stornieren, sodass diese Zeit anderen Badegästen wieder zur Verfügung steht“, bittet Hermonies, davon auch Gebrauch zu machen und keine Zeiten zu blockieren, „wenn man weiß, dass man sie nicht nutzen kann“.

Das vierköpfige HallenbadTeam weist in diesem Zusammenhang auf die geänderten Öffnungszeiten während der zweiwöchigen Herbstferien hin. Und zwar montags bis freitags von 6 bis 11 Uhr und nachmittags von 15 bis 20 Uhr. An den Samstagen ist das Bad von 14 bis 18 Uhr geöffnet und sonntags von 9 bis 14 Uhr. „Aber alles nur über das Buchungssystem der Stadt“, so Anja Runge vom Schwimmbad-Team.

Das will übrigens nach den Ferien auch wieder mit dem beliebten Seniorenschwimmen beginnen, dass von vielen älteren Visselhövedern „seit Monaten arg vermisst wird“, wie Runge durch viele Anrufe weiß. „Da vielleicht einige unserer älteren Badegäste nicht so fit sind mit Buchungen im Internet, bitten wir die Teilnehmer des Seniorenschwimmens, uns unter der Telefonnummer 04262/919552 zu kontaktieren. Wir werden dann alles Wissenswerte besprechen.“

Aus Vorsorgegründen werden die Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen verstärkt. Die Außentüren werden während des Badebetriebs durchgehend geöffnet lassen. Vom Eingangsbereich bis zu den Umkleiden sowie von den Umkleiden bis zum Ausgang besteht eine generelle Maskenpflicht.

Eine schlechte Nachricht hat das Bad-Team aber dann doch noch parat: „Die Sauna bleibt noch geschlossen. Wir gucken nach den Ferien, wie sich die Corona-Zahlen entwickelt haben und werden die Situation dann neu bewerten“, sagt Runge.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Lautstarker „Spaziergang“ durch Rotenburg

Lautstarker „Spaziergang“ durch Rotenburg

Lautstarker „Spaziergang“ durch Rotenburg
Visselhöveder Arzt klagt: Wieder zu wenig Impfstoff

Visselhöveder Arzt klagt: Wieder zu wenig Impfstoff

Visselhöveder Arzt klagt: Wieder zu wenig Impfstoff
„Dann ist der Spaß vorbei“

„Dann ist der Spaß vorbei“

„Dann ist der Spaß vorbei“
Neue Bürgermeister: Jung, aber nicht mehr ganz so wild

Neue Bürgermeister: Jung, aber nicht mehr ganz so wild

Neue Bürgermeister: Jung, aber nicht mehr ganz so wild

Kommentare