Zwei Albaner angeklagt

War es Blutrache? - Prozess um Mord in Visselhövede beginnt

+
Vor dem Landgericht in Verden beginnt nun der Prozess um den Mord an einem Mann in Visselhövede.

Visselhövede/Verden - Es war wie eine öffentliche Hinrichtung mitten auf einer Straße in Deutschland: In der niedersächsischen Kleinstadt Visselhövede schossen Anfang des Jahres zwei Männer von einem Motorrad aus mehrmals auf einen Albaner. Er starb vier Tage später.

Nach dem Gewaltverbrechen müssen sich von Donnerstag (10.00 Uhr) an zwei 23 und 24 Jahre alte Männer aus Albanien wegen Mordes vor dem Landgericht Verden verantworten. Ein Geschoss durchschlug außerdem die Scheibe des Lehrerzimmers einer nahe gelegenen Grundschule, verletzte dort aber niemanden.

Das Motiv der Männer soll nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft Rache gewesen sein. Der Getötete hatte nach Behördenangaben vor etwa sechs Jahren ein Familienmitglied der Angeklagten umgebracht und war dafür auch verurteilt worden. Die Familie des Opfers soll aber Blutrache geschworen und den Täter nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis verfolgt und erschossen haben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Gut organisiert ohne Papier

Gut organisiert ohne Papier

Meistgelesene Artikel

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Neu auf der Rap-Landkarte

Neu auf der Rap-Landkarte

„Das ist ein richtiges Elend“

„Das ist ein richtiges Elend“

Stadt Rotenburg ehrt „stille Stars“

Stadt Rotenburg ehrt „stille Stars“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.