Nach Formfehler 

Mutmaßlicher Blutrachemord in Visselhövede: Anklage wird verlesen

Verden/Visselhövede - Im Prozess um den mutmaßlichen Blutrachemord in Visselhövede im Landkreis Rotenburg soll am Donnerstag vor dem Landgericht Verden die Anklage verlesen werden. Beim ersten Verhandlungstag Anfang November war der Prozess wegen eines Formfehlers für zwei Wochen unterbrochen worden.

Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden angeklagten Albanern im Alter von 23 und 24 Jahren vor, im Januar von einem Motorrad aus auf einen Landsmann geschossen und diesen tödlich verletzt zu haben.

Nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft hatte das Opfer 2011 ein Familienmitglied der Angeklagten in Albanien getötet. Die Schüsse hatten auch deswegen bundesweit für Aufsehen gesorgt, weil sie vor einer Grundschule fielen. Ein Geschoss durchschlug die Scheibe des Lehrerzimmers, verletzte dort aber niemanden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Meistgelesene Artikel

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

Tiertransporter kippt in Graben

Tiertransporter kippt in Graben

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Kommentare