Förderverein verzeichnet mehr als 60 Besucher / Cocktails, Peeling und Spaß rund ums Wasser

Mondschein-Schwimmen im Vissel-Bad

Gedränge an der gesunden Cocktail-Bar. - Foto: Kirchfeld

Visselhövede - Romantischer Kerzenschein, Lampions, Lichterketten, edle Düfte, spritzige Cocktails und angenehme Entspannungsmassagen – das alles wurde den Besuchern der Mondschein-Nacht im Vissel-Bad am Freitag geboten. Bereits zum dritten Mal hatte der Visselhöveder Wassersport-Förderverein einen Wellnessabend in der Sauna, im und um die Wasserbecken organisiert. Im Angebot enthalten waren ein umfangreicher Leckereienteller, ergänzt durch verschiedene Moonlight-Cocktails an der Bar und Obstspieße vom Erfrischungsstand. „Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt“, freuten sich die Badegäste, die besonders die Cocktailbar von Julia Sauerwein dicht umlagerten.

Rita und Theresa Gerke, sowie Anke Bargfrede verwöhnten die Besucher mit Kaffee-, Honig- und Salzpeelings sowie Algenmasken. „Der Honig erwärmt sich auf der Haut, das fördert die Durchblutung und das löst Schlackestoffe im Körper. Es ist ein uraltes Rezept“, verriet Bargfrede. Zana Yildiz stellte ergänzend dazu Kosmetikprodukte vor. Besonders genossen die Besucher auch erstmals die Wohlfühlmassagen von Fatima Kamke, die mit ihren sensiblen Händen ein entspanntes Lächeln in die Gesichter zauberte. Mehr 60 Gäste verzeichnete der Verein. Neben vielen „Wiederholungstätern“ wurden zahlreiche neue Badbesucher begrüßt, die sich von dem reichhaltigen Angebot und der Atmosphäre sichtlich begeistert zeigten. - aki

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Zurück in das Mittelalter

Zurück in das Mittelalter

Motorradfahrer bei Unfall auf B71 schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall auf B71 schwer verletzt

Neu auf der Rap-Landkarte

Neu auf der Rap-Landkarte

Kommentare