Möglicher Täter stammt aus dem unmittelbaren Umfeld des Opfers

Sex-Tat: Polizei ermittelt Verdächtigen

Visselhövede - Nach einer möglichen Sexualstraftat, die sich gegen 5 Uhr des vergangenen Sonntags im Dr.-Zernitz-Park in Visselhövede ereignet haben soll, verzeichneten die Beamten der Rotenburger Polizei schon am Dienstagnachmittag einen schnellen Erfolg.

Denn die nach eigener Aussage „intensive Ermittlungsarbeit mit mehreren Spurenteams“ habe die Polizei zu einem Tatverdächtigen geführt, der entgegen kursierender Gerüchte in der Stadt zum persönlichen Umfeld des Opfers gehöre. Der verdächtige Mann habe in seiner Aussage einen Kontakt zu der Frau eingeräumt.

Die junge Frau aus Visselhövede, deren Alter die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt geben will, hatte vor der möglichen Tat die Nacht in der Diskothek ganz in der Nähe des Parks verbracht.

Über die genaueren Umstände des Vorfalls schweigt sich die Polizei aus: „Die Ermittlungen dauern noch an.“

jw

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schnelles Internet für 2 000 Haushalte

Schnelles Internet für 2 000 Haushalte

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Lkw-Fahrer erleidet Schlaganfall auf A1

Lkw-Fahrer erleidet Schlaganfall auf A1

Kommentare