VBN-Beitritt, Buslinie nach Walsrode, Mitfahrerbänke, Stromtankstelle: Vier Gründe für ein buntes Fest

Tag der Mobilität auf dem Marktplatz

Bauhofmitarbeiter Joachim Gerke (l.) und Klaus-Dieter Göhring bereiten die Sockel für die Stromtankstellen vor. - Foto: Wieters

Visselhövede - Von Jens Wieters. „Endlich raus aus der ÖPNV-Sackgasse!“ „Wir sind nicht mehr abgeschnitten.“ „Toll, wir kommen schnell und einfach zu den Ärzten nach Walsrode und auch zu den Werder-Spielen.“ Bei den Visselhöveder Einwohnern ist die Vorfreude auf das neue Mobilitätszeitalter im öffentlichen Personennahverkehr deutlich zu spüren. Und darum gibt es zum Start am 1. August ein kleines Fest auf dem Marktplatz.

Gleich vier Projekte und Angebote läuten dann nämlich eine neue Epoche ein, damit die Menschen aus der Kernstadt und den Dörfern im Vergleich zu anderen Grundzentren nicht mehr länger abgehängt sind, was den öffentlichen Nahverkehr angeht.

So beginnt am 1. August die Mitgliedschaft der Stadt im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN). Dann können Bahnfahrer mit einem Ticket von Visselhövede bis nach Bremen oder an die Nordseeküste reisen. Auch Straßenbahnfahrten in der Hansestadt und die kostenlose Beförderung bei entsprechenden Eintrittskarten zum Beispiel bei Heimspielen des Fußball-Bundesligisten SV Werder sind inkludiert. Am selben Tag nimmt auch die Busverbindung zwischen Walsrode und Visselhövede den Betrieb auf. Viermal täglich, zweimal vormittags und zweimal am Nachmittag, geht es dann ruckzuck in die Nachbarstadt.

Der Seniorenbeirat startet an dem Tag auch das Projekt Mitfahrerbänke. Das funktioniert ganz einfach: An einigen ausgewählten Straßen im gesamten Stadtgebiet werden Bänke aufgestellt, auf denen Senioren Platz nehmen können. Das signalisiert Autofahrern, dass Oma oder Opa gerne mitgenommen werden möchten. „Sozusagen eine moderne Form des Trampens“, formuliert Bürgermeister Ralf Goebel.

Ab dem Tag der Mobilität können Visselhöveder auch klimafreundlich unterwegs sein. Denn dann gibt es das erste Mal kostenlosen Strom aus zwei Säulen, die die Firma Hoyer auf dem Marktplatz in Betrieb nimmt. „An der einen Säule können die Batterien von Elektroautos geladen werden, an der anderen die Akkus von E-Bikes, Handys oder Tablets“, informiert Hoyer-Sprecher Thomas Hartmann. Die Stromkosten übernimmt die Stadt. „Dafür habe wir uns vorerst auch keine zeitliche Frist gesetzt“, so der Bürgermeister.

Das Mobilitätsfest, das von unserer Zeitung präsentiert wird, beginnt am 1. August um 17.30 Uhr. „Die ersten Gäste bekommen kostenlos Eis von der Eisdiele und ,Tante Steffi‘ ist mit Kaffee und Kuchen vertreten, der Grieche baut einen Bratwurststand auf und im Hoyer Oldtimer-Laster wird Bier zugunsten des Bürgerbusvereins und des Seniorenbeirats verkauft“, so Organisationschef Mathias Haase von der Stadtverwaltung.

Der VBN-Bus ist dann vor Ort und informiert über das Ticketsystem und über Fahrpreise im Tarifgebiet. Die Firma Hoyer präsentiert ihr Stromangebot. Das Fahrradgeschäft Vento zeigt einen Querschnitt der vielfältigen E-Bike-Palette. Der Bürgerbus und auch ein Feuerwehrauto stehen auf dem Platz. Die städtischen Kindergärten bieten ein Programm für die kleinsten Gäste und für die Musik sorgt Axel Figur, Keyboarder der Visselhöveder Band Shotgun.

Bürgermeister Ralf Goebel hat sich noch einen besonderen Gag ausgedacht: Er wird seine Amtskollegin Helma Spöhring aus Walsrode abholen und mit zum Visselhöveder Marktplatz bringen – quasi als Auftakt der Buslinie. „Letztlich planen wir an dem Abend ein buntes Programm für die ganze Familie, damit der Meilenstein der Visselhöveder Mobilität entsprechend gefeiert wird“, so Mathias Hasse, der auf einen vollen Marktplatz hofft, der ab 16 Uhr für den allgemeinen Fahrzeugverkehr gesperrt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" gestartet

Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" gestartet

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Meistgelesene Artikel

Helfer retten Igel

Helfer retten Igel

Gemeinde Sottrum will Krähen am Stuckenborsteler Inselweg vertreiben

Gemeinde Sottrum will Krähen am Stuckenborsteler Inselweg vertreiben

Mögliche Lösungen gegen Erziehermangel

Mögliche Lösungen gegen Erziehermangel

Umstrittener Einzugstermin für Krippenkinder in die Kita „Fuhrenkamp“

Umstrittener Einzugstermin für Krippenkinder in die Kita „Fuhrenkamp“

Kommentare