Milchkontrollverein Visselhövede zeichnet Landwirte aus

Hoffen auf höhere Preise

+
Die Besitzer neuer 100000-Liter-Kühe wurden während der Versammlung des Milchkontrollvereins ausgezeichnet.

Jeddingen - Ein extrem schwieriges Jahr liegt hinter den Milchviehbetrieben. Diese Bilanz zog der Milchkontrollverein Visselhövede während seiner Generalversammlung am Freitagabend im Jeddinger Hof. Eine deutliche Verbesserung am Milchmarkt sei kurzfristig nicht in Sicht, hieß es. Dennoch hofft der Verein, dass sich die Preise im laufenden Jahr wieder deutlich erholen werden.

Bevor der entsprechend mit Spannung erwartete Bericht der Molkerei auf der Agenda stand, nannte der Vorstand um Stefan Heldberg Zahlen und Fakten aus dem Kontrolljahr 2015. Insgesamt wurden 93 Betriebe mit 10481 Kühen und einer Leistung von 9303 Kilo Milch mit 3,99 Prozent Fett, 3,43 Prozent Eiweiß sowie 690 Fett-Eiweiß-Kilogramm kontrolliert. Die Kuhzahl ist nochmals um 470 Kühe gestiegen, ebenso die Milchmenge um 289 Kilo. Hingegen sind die Fettprozente um 0,03 Prozent gesunken und die Eiweißprozente stabil geblieben. Die Fett-Eiweiß-Kilo sind um 19 Kilo gestiegen.

Bei den besten Lebensleistungen hat der Verein insgesamt 21 aktive Kühe, bei denen mehr als 100000 Kilo Milch ermolken wurden. Davon haben es 14 Kühe erneut geschafft, diese Leistung zu erreichen und wurden entsprechend ausgezeichnet: „Kuh 52“ (108604 Kilo-Milch) von der Zum Felde GbR aus Visselhövede, „Sonka 244“ (108088) von Andreas Borchers aus Wietzendorf, „Laura“ (107591) von Hermann Biermann aus Rosebrock, Kuh „321“ (105953) von der Heilemann KG aus Rotenburg, „Annalena 67“ (103810) von Jens und Stefanie Oelkers GbR aus Wohnste, „Zahra 25“ (102394) von der Lüchau KG aus Lüdingen, „Paulinchen 55“ (102203), ebenfalls Oelkers aus Wohnste, „Anna 90“ (102042) von Jürgen Brase aus Vahlde, „Kira52“ (101771) Heilemann KG Rotenburg, „Stall-Nr. 31“ (101765) von Ottmar Böhling aus Borchel, „Inga52“ (100917) von Peters Agrar KG aus Mulmshorn, „Stall-Nr. 122“ (100738) von Wilfried Lohmann aus Fintel, „Rexona“(100736) von Jörg Hüner aus Heelsen, „Lorki240“ (100702) von Oliver Dierks aus Riekenbostel.

Bei den besten Färsen-Leistungen steht die Stall-Nr. 76 der Peters Agrar KG mit 11169 Kilo-Milch, 4,9 Prozent Fett, 3,52 Prozent Eiweiß und 940 Fett-Eiweiß-Kilo an erster Stelle, vor der Stall-Nr. 75 von Andrea Brockmann aus Zahrensen mit 10843 Milch-Kilo, 4,87 Prozent Fett, 3,62 Eiweiß und 920 Fett-Eiweiß-Kilo und der Stall-Nr. 266 von der Johannes GbR aus Abelbeck mit 11331 Milch-Kilo, 4,33 Fett, 3,64 Prozent Eiweiß und 904 Fett-Eiweiß- Kilo. Bei den besten Laktationsleistungen steht die Stall-Nr. 236 von der Johannes Gbr aus Abelbeck mit 13481 Milch-Kilo, 4,88 Prozent Fett, 3,69 Prozent Eiweiß und 1155 Fett-Eiweiß- Kilo an erster Stelle, vor der Stall-Nr. 167 von Thorsten Schloo aus Hastedt mit 14336 Milch-Kilo, 4,23 Prozent Fett, 3,35 Prozent Eiweiß und 1086 Fett-Eiweiß-Kilo.

aki

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Kommentare