Mieter bei „jbs“ ist eine Möglichkeit

Bauhof vor Umzug in die Kaserne

+
Der Visselhöveder Bauhof braucht eine neue Unterkunft. Im Gespräch ist ein Umzug in die Kaserne.

Visselhövede - Die Umwandlung des alten Visselhöveder Kasernengeländes in ein Gewerbegebiet mit gleichzeitiger Ansiedlung der Firma „jbs“ kann auch für den städtischen Bauhof von Vorteil sein. Denn aktuell wird über einen Umzug von der Gaswerkstraße in die Kaserne nachgedacht.

Bürgermeister Ralf Goebel informierte den Bauausschuss während der vergangenen Sitzung über die Pläne: „Der jetzige Standort ist wirtschaftlich so nicht mehr zu betreiben. Das Gesamtgebäude hat viele Mängel, und wir haben die Möglichkeit, ab dem nächsten Jahr bei ,jbs‘ als Mieter unterzukommen.“

Allerdings müssten sich Politik und Verwaltung wohl schnell entscheiden, denn das Unternehmen „jbs“ suche natürlich Mieter für die vielen ehemaligen Soldatenunterkünfte, Hallen und Büroflächen. „Und dann sind die unter Umständen für viele Jahre blockiert“, so Goebel.

Ins Visier der Verwaltung ist ein rund vier Jahre altes Gebäude geraten, das „vielleicht für unsere Verhältnisse ein bisschen zu groß geraten ist“, aber anliegend gebe es eine für den Bauhof gut nutzbare Werkstatt. Außerdem könne der alte Kohlenbunker als Unterstand für die kommunalen Fahrzeuge dienen und ausreichend Flächen für Baumaterialien seien vorhanden, so Goebel. Alternativ käme wohl nur ein Neubau im Gewerbegebiet gegenüber infrage, der aber rund 880000 Euro kosten würde.

Ein möglicher Mietzins sei mit der Firma „jbs“ noch nicht konkret ausgehandelt worden, und „in der Kaserne müsste auch für uns bautechnisch noch etwas gemacht werden“, aber das sei Verhandlungssache, merkte Goebel an.

Bei den Ausschussmitgliedern kam der Vorschlag einer Bauhofansiedlung überwiegend gut an. „So sollten wir erstmal die Chance in der Kaserne für einige Jahre nutzen und dann mal gucken“, so Lothar Cordts (SPD).

jw

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

„Nicht akzeptabel“

„Nicht akzeptabel“

Kommentare