Madeleine Hillebrand und Adith Mahendran berichten

Mehr Selbstbewusstsein und Eigenverantwortung

+
Rektor Gerd Dyck (l.) mit Madeleine Hillebrand und Adith Mahendran. Beide absolvieren derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an der Visselhöveder der Oberschule.

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. Seit August 2017 ist die sportliche und engagierte Madeleine Hillebrand für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu je 50 Prozent für den Fachbereich Sport an der Oberschule Visselhövede und dem SV Schwitschen eingesetzt.

Adith Mahendran leistet ebenfalls seinen Dienst an der Schule. Die sucht für das kommende Schuljahr neue Helfer. Was hat sich für die 18-jährige Madeleine Hillebrand seit dem Beginn ihres FSJ geändert? 

„Ich betreue eigene Sport AG‘s und bin dadurch selbstbewusster geworden, weil ich öfter vor großen Gruppen auftreten und sprechen muss“, berichtet Hillebrand, die nicht nur im Bereich Sport, sondern auch im Integrationskurs „DaZ“ (Deutsch als Zweitsprache) eingesetzt wird. Nun hat die Visselhövederin ihre Trainerlizenz in der Tasche und möchte auch in dem Bereich Gesundheit, Ernährung und Sport studieren.

Auch Adith Mahendran macht seit September 2017 sein FSJ an der Oberschule und begleitet den Integrationsbereich. „Besonders der Sprachunterricht, das Vorbereiten der Schüler auf die Prüfung und das teamorientierte Arbeiten gefällt mir sehr gut“, erzählt der sprachbegabte 20-Jährige, der das kleine Latinum hat und neben Englisch und Deutsch auch das kanadische Englisch spricht.

Arbeit mit Schülern macht Spaß

„Es ist toll, die Arbeit mit den Schülern macht einfach Spaß“, betont Mahendran, der auch gerne über seine Arbeitszeit hinaus für die Schüler da ist. Gemeinsam mit Kollegin Hillebrand ist er auch für die „Bewegte Pause“ zuständig. Hier haben die Schüler die Möglichkeit, die Sporthalle zu nutzen. Nach seinem Freiwilligendienst möchte Mahendran Medizin studieren.

„Für das neue Schuljahr suchen wir in Kooperation mit dem Sportverein Schwitschen neue Helfer, die ein Freiwilliges Soziales Jahr bei uns absolvieren möchten“, erklärt Oberschuldirektor Gerd Dyck. Zu den Aufgaben zählen unter anderem die Schüler zum Schwimm- und Sportunterricht zu begleiten, in den großen Pausen den Fünft- und Sechstklässlern Spielgeräte auszuleihen und die Aufsicht in der „Bewegten Pause“ in der großen Turnhalle. 

Tagesausflüge und Skifreizeit

Aber auch Tagesausflüge und die Skifreizeit der siebten Jahrgänge werden von den FSJlern begleitet, die auch eigene Arbeitsgemeinschaften leiten dürfen. „Voraussetzungen sind gute Motivation, sportliches Interesse und einfach Lust auf den Umgang mit Jugendlichen“, informiert Dyck.

Vom Land und aus dem Schulbudget gibt es für den Freiwilligendienst ein kleines Taschengeld. „Schön wäre zum Herbst ein zweiter FSJ-ler, der für die älteren Klassen im Haupthaus zuständig wäre“, verdeutlicht Dyck. Wer Interesse an einem Freiwilligen Sozialen Jahr hat, kann sich im Sekretariat unter der Telefonnummer 04262 / 957367 melden.

Weitere Informationen zur Oberschule Visselhövede und zum SV Schwitschen gibt es im Internet.

www.obs-visselhoevede.de

www.sv-schwitschen.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Meistgelesene Artikel

Hemsbünder Rat verliert Sitz

Hemsbünder Rat verliert Sitz

Rathaus hilft den Kitas

Rathaus hilft den Kitas

Fitnessraum: Diakonisches Werk raus, die Stadt übernimmt

Fitnessraum: Diakonisches Werk raus, die Stadt übernimmt

Unfälle sorgen für Chaos auf den Straßen

Unfälle sorgen für Chaos auf den Straßen

Kommentare