Kreisverbandsfest in Wittorf 

Kyffhäuser ermitteln Bestleute

+
Die Sieger des Kyffhäuser-Kreisverbandsfestes.

Wittorf - Von Angela Kirchfeld. Vier Tage lang stand das Schützenholz Wittorf ganz im Zeichen des Kreisverbandsfestes, das die Kyffhäuserkameradschaft Wittorf ausrichtete. Am Sonntagabend verkündete Kreisschießwart Werner Honemann die Bestleute der 60 Teilnehmer aus 22 Mannschaften. Dabei waren neben dem Landkreis Rotenburg die Schützenvereine (SV), Kyffhäuserkameraden (KK) und Reservisten (RV) aus dem Heidekreis und dem Landkreis Verden vertreten.

Bereits am Donnerstag begannen die Schießwettbewerbe um die begehrten Pokale und Preise. Am Sonntag erlebte das Verbandsfest mit dem Fahneneinmarsch unter musikalischer Begleitung der Wiestertaler Musiker aus Sottrum und vor allem mit der Proklamation der Bestleute seinen Höhepunkt. Kreisverbandsvorsitzender Hermann Bruns begrüßte die zahlreichen Gäste, darunter den Kreisehrenvorsitzenden Fritz-Alexander Hornhardt, und dankte den Organisatoren für die gelungene Veranstaltung.

Das beste Teilerergebnis für den Titel „Bestmann Schütze“ und somit Gold gewann Wenke Bömeke von der Kyffhäuserkameradschaft Kirchwalsede. Den Titel „Bestmann Alt“ gewann Hans-Georg Bohling (KK Rotenburg) vor Ernst Blome (KK Sottrum) und Hermann Bruns (KK Sottrum).

„Bestmann Jugend“ darf sich wie im vergangenen Jahr Jonah von der Heyde (KK Wittorf) nennen. Als „Bestmann Gäste“ bewies Werner Schaardt (KK Eickeloh) das sicherste Händchen. Silber ging an Rudolf Schmitt (KK Eickeloh) und Bronze an Ilsemarie Hellwinkel (SV Wasserdörfer).

Den Goldpokal für die Disziplin Luftgewehr Herren sicherte sich die erste Gruppe der Kyffhäuserkameradschaft aus Sottrum. Silber ging an die KK Eickeloh I, Bronze an die KK Daverden I. Bei den Damen siegte die Mannschaft KK Wittorf I vor der ersten Kameradschaft aus Eickeloh. Den Goldpokal der Jugend holte sich Jonah von der Heyde (KK Wittorf).

Den Goldpokal beim Kleinkaliberschießen gewann dieses Mal mal die erste Gruppe der Reservisten aus Langewedel. Silber holte sich die KK Sottrum I und Bronze der SV Wittorf I.

Den „Hornhardt-Wanderpokal“ sicherten sich die Kyffhäuserkameraden aus Sottrum I vor den Kameraden aus Daverden, die auch den Honemann-Wanderpokal mit nach Hause nahmen. Die Wanderscheibe gewann Hermann Bruns (KK Sottrum).

Den ersten Preis fürs Kleinkaliberschießen durfte sich Rolf Sackmann (KK Sottrum) aussuchen, Zweiter wurde Manfred Rochel (SV Wittorf), Dritter Fritz-Alexander Hornhardt (KK Kirchwalsede). Die Goldplakette fürs Kleinkaliberschießen ging wie im vergangenen Jahr an Karl-Heinz Koppe (KK Wittorf), Silber an den Vereinskollegen Wolfgang Priebe und Bronze an Kai Brasgalla (KK Armsen). Das Preisschießen mit dem Luftgewehr entschied Christa Schiener (SV Wasserdörfer) für sich. Zweiter wurde Klaus-Dieter Böhling (KK Kirchwalsede), Dritte Waltraud von der Heyde (KK Wittorf).

Mehr zum Thema:

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Tauchurlaub auf Selajar in Indonesien

Tauchurlaub auf Selajar in Indonesien

Heiße Reifen, ein Troll und zwei schnittige Kumpel

Heiße Reifen, ein Troll und zwei schnittige Kumpel

Meistgelesene Artikel

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Kommentare