Energietag in Wittorf

„Autark im Strommarkt“: Experte erklärt Mikro-Windanlagen für zu Hause

Windanlage für den Hausgebrauch. Ein Thema beim Energie-Tag.
+
Windanlage für den Hausgebrauch. Ein Thema beim Energie-Tag.

Am Wochenende lädt eine Bürgerinitiative zum Energietag nach Wittorf. Wir haben vorab mit dem Experten Jürgen Balsmann über Windanlagen für zu Hause gesprochen.

Wittorf – Die Wittorfer Initiative für Umwelt und Gesundheit (WUG) veranstaltet am Samstag, 20. November, von 10 bis 14 Uhr einen Energie-Tag im Dorfgemeinschaftshaus, in dem es um die Nutzung von erneuerbaren Energien geht. Während Solarthermie und Fotovoltaik auch bei Laien bereits gängige Begriffe sind, fristen Kleinwindkraftanlagen aktuell noch eher ein Nischendasein. Dennoch werden die effizienten Stromerzeuger immer beliebter. Jürgen Balsmann von der Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen, der in Wittorf die Windgeneratoren für den Hausgebrauch vorstellt, erläutert die Geräte.

Kleinwindkraftanlagen, was darf sich der Laie darunter vorstellen?

Jeder kennt die Windkraftanlagen im Außenbereich, deren Ziel es ist, Strom zu produzieren. Die Kleinwindkraftanlagen sind rund 1000 mal kleiner in der Leistung mit dem gleichen Ziel. Im Prinzip wird Bewegungsenergie in Strom umgewandelt.

Arbeiten die Generatoren ähnlich wie die, die man von Segelschiffen kennt, die lange autark bleiben wollen?

Vom Grundsatz her arbeiten die Generatoren gleich. Es gibt in der Windkraft sowohl horizontal als auch vertikal arbeitende Windkraftanlagen. Die Kleinstanlagen arbeiten oft nach dem Prinzip der vertikalen Ausrichtung.

Jürgen Balsmann.

Für wen eignen sich solche Anlagen?

Die Kleinwindkraftanlagen eignen sich oft für Stromabnehmer, die möglichst autark im Strommarkt sein wollen. Oft findet dieses in Verbindung mit Fotovoltaikanlagen und der Speichermöglichkeit von Batterien statt.

Je höher das Dach, desto mehr Strom?

Grundsätzlich ist die Höhe der Anlage durch nichts zu ersetzen. Das ist eine physikalische Gegebenheit. Je höher die Anlage ist, desto höhere Windgeschwindigkeiten sind vorhanden. Wichtig ist auf jeden Fall, dass der Wind strömungsfrei die Windkraftanlage erreicht.

Was kosten solche Anlagen?

Die Anlagenkosten richten sich je nach Leistung, Höhe und technischen Voraussetzungen. Die günstigsten sind bereits für rund 3 .000 Euro zu haben, aber Interessierte sollten besser mit etwa 5. 000 bis 6 .000 Euro rechnen.

Wie und von wem wird eine Anschaffung gefördert?

Die meisten Förderungen werden über spezielle Fördermöglichkeiten wie zum Beispiel AFP, N-Bank, Bafa und andere gewährt. Oft sind die Förderungen mit vergünstigen Krediten versehen. Die Einspeisevergütung wäre aber auch eine Art der Förderung.

Ist eine aufwendige Installation nötig?

Grundsätzlich ist die Installation nicht wirklich aufwendig. Im Einzelfall wird man zu den Kosten der Installation die besonderen Gegebenheiten mit einfließen lassen müssen.

Energietag in Wittorf

Im Wittorfer Dorfgemeinschaftshaus steigt am Samstag, 20. November, von 10 bis 14 Uhr der Energie-Tag der Initiative für Umwelt und Gesundheit (WUG). Zahlreiche Firmen aus der Region und Fachleute verschiedener Organisationen stellen unter anderem Fotovoltaik, E-Mobilität, Heizungssystem mit erneuerbaren Energien und auch Windkraftsysteme für den Hausgebrauch vor. Die Verbraucherzentrale ist i mit einer Energie- und Förderberatung zur Stelle und es gibt natürlich Informationen wer Privathaushalte bei den Investitionen überhaupt unterstützt.

Was ist außer dem Windrad auf dem Dach oder an einen Giebel noch an Technik nötig?

Die Standortfrage ist das Entscheidende. Ob der Giebel oder doch das Dach sinnvoll sind, versuche ich während meines Vortrags in Wittorf zu erläutern.

Wie effizient arbeiten die Anlagen?

Die Effizienz der Anlagen ist vom Standort wesentlich abhängig. Die Küstenlagen sind aufgrund ihrer Lage natürlich dabei begünstigt.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Rotenburg: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Sind sie koppelbar mit anderen Systemen zur Stromerzeugung?

Die Windkrafträder passen sehr gut zu anderen Systemen wie Fotovoltaik und der Batterietechnik. Wenn die Sonne nicht scheint, dreht sich möglicherweise das Windrad.

Wie groß sind solche Windräder?

In der Literatur werden die Kleinwindräder bis 100 Kilowatt aufgeführt. Die größte Anzahl der Windräder befindet sich im Leistungsbereich bis 1,5 kW.

Wie verhält es sich mit der Geräuschentwicklung und dem Schattenwurf?

Der Schattenwurf und auch die Geräuschentwicklung spielen derzeit im Außenbereich keine Rolle. Baurechtliche Belange sind vor Inbetriebnahme in Niedersachsen jedoch noch ausführlich zu prüfen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Breitband für alle

Breitband für alle

Breitband für alle
Prozessbeginn: Freier in Bothel in Hinterhalt gelockt

Prozessbeginn: Freier in Bothel in Hinterhalt gelockt

Prozessbeginn: Freier in Bothel in Hinterhalt gelockt
Visselhövede: Neues Testzentrum läuft gut an

Visselhövede: Neues Testzentrum läuft gut an

Visselhövede: Neues Testzentrum läuft gut an
Inkognito in Rot: Redakteur im Einsatz als Nikolaus

Inkognito in Rot: Redakteur im Einsatz als Nikolaus

Inkognito in Rot: Redakteur im Einsatz als Nikolaus

Kommentare