Lothar Kannenberg feiert Benefizgala 

Ein Team, ein Ziel

+
Gewerkschafter Martin Schilff (l.) und CDU-Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel gratulieren Lothar Kannenberg.

Visselhövede - Von Henning Leeske. Wenn Jugendliche auf die schiefe Bahn geraten, wird es schwer, sie wieder davon wegzubekommen. Nicht so bei den Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen von Lothar Kannenberg. Beispielsweise in Intensivgruppen werden Jugendliche, die zum Teil schon straffällig geworden sind, mit viel Sport ab 5.30 Uhr und mit noch mehr Disziplin an einen regelmäßigem Tagesablauf gewöhnt und auf strenge Regeln vorbereitet. Jüngst hat Kannenberg seinen 60. Geburtstag mit einer großen Benefizgala zugunsten seiner Einrichtung in Visselhövede gefeiert.

Auf der Gala in Pescheks Hotel demonstrierten Nikolai und Dima von Kannenbergs Akademie in Glinde ihren Tagesablauf eindrucksvoll. Der Wahlspruch „Ein Team – Ein Ziel“ hallte dabei durch den Saal. Außerdem konnte Kannenberg allerhand Prominenz für den Abend gewinnen, die sich in den Dienst der guten Sache stellte.

Kajakfahrer und Doppelolympiasieger Marcus Groß brachte seine Goldmedaillen mit.

So war auch der Kajak-Weltmeister und Doppelolympiasieger Marcus Groß dabei. Bereitwillig zeigte er den beeindruckten Gästen – darunter zahlreiche Nachwuchssportler – seine beiden mitgebrachten Goldmedaillen von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016. Ihm liege das Projekt von Lothar Kannenberg sehr am Herzen und er unterstütze, wo er nur kann, sagte Groß. Deswegen schaute der Sportler direkt einen Tag vor einem Trainingslager bei der Gala in Visselhövede vorbei. Weiter gratulierte Martin Schilff als Vorsitzender der Bundespolizeigewerkschaft und lobte Kannenberg für seine Arbeit. „Respekt ist der Kitt unserer Gesellschaft“, stellte Schilff fest. Als Geschenk überreichte er dem Jubilar einen „Berliner Bären“ und erhielt dafür ebenso eine Auszeichnung als Respektbotschafter der Akademie Kannenberg. Karl-Heinz Gärtner berichtete von seiner Tätigkeit als ehemaliger Drogenfahnder in Berlin-Neukölln und Fadi Saad erzählte von seiner Arbeit bei der Polizei in Berlin, nachdem er sozusagen die Seiten gewechselt und der Gewalt in arabischen Straßengangs abgeschworen hat.

Ebenfalls aus der Bundeshauptstadt angereist war die CDU-Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel. Sie zitierte Oscar Wilde – „Alles Denkbare ist machbar“ – und wünschte sich, dass sie während ihrer Arbeit in der Jugendhilfe auf eine Einrichtung von Kannenberg hätte zurückgreifen können.

„Sie kennen die Stakeholder unserer Gesellschaft“, sagte Bothels Samtgemeindebürgermeister Dirk Eberle und zeigte sich beeindruckt von den Plänen der Kannenberg-Akademie seiner Kommune. Es sei eine große Sportanlage mit drei Fußballplätzen samt Sporthotel geplant. Details seien aber noch nicht spruchreif. Sein Visselhöveder Amtskollege Ralf Goebel gratulierte Kannenberg zu seinem Lebenswerk und seinen realisierten Visionen. „Manche Jugendliche brauchen Begleitung, um die richtige Spur zu finden, und Lothar Kannenberg ist dabei die richtige Vaterfigur, der die Weichen stellen kann“, sagte Goebel. In Visselhövede gibt es eine Einrichtung von Kannenberg für acht Jugendliche, die Bindungsstörungen und familiäre Probleme haben.

Um Spenden zu erlösen, wurden signierte Miniboxhandschuhe von Wladimir Klitschko versteigert und gespendete VIP-Karten vom Boxchampion Öczan Cetinkaya fanden Abnehmer. 35 .363 Euro kamen bislang zusammen, weitere Spenden wurden angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„La Strada“ in Rotenburg - die Show am Samstagabend

„La Strada“ in Rotenburg - die Show am Samstagabend

Weinfest in Kirchweyhe

Weinfest in Kirchweyhe

Tellfreunde Schobrink feiern Dorffest in Diepholz

Tellfreunde Schobrink feiern Dorffest in Diepholz

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Bundestagskandidaten sind sich in vielen Punkten erstaunlich einig

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Kommentare