Kreisschützverbandsfest in Visselhövede

Lars Kühnast und Meike Loewel holen sich die Titel

+
Die neue Königsfamilie 2018 mit Olaf Rautenberg, Präsident des Kreisschützenverbands Rotenburg (hinten, 6.v.l.).

Visselhövede - Von Jens Wieters. Die neuen Majestäten des Kreisschützenverbands Rotenburg stehen fest. Präsident Olaf Rautenberg proklamierte am Sonntagabend als Höhepunkt des 57. Kreisverbandsfest Lars Kühnast aus Schwitschen zum neuen Kreisschützenkönig und Meike Loewel aus Hiddingen zur neuen Kreiskönigin.

Die Spannung war im großen Festzelt am Visselhöveder Hotel Pescheks zum Greifen, als Rautenberg gegen 19.10 Uhr zur Tat schritt. Zwar waren die Titelträger schon seit einer Woche einem ganz kleinen Kreis aus der Führungsriege des Verbands bekannt, weil die Schießwettbewerbe erstmals nicht am Veranstaltungstag stattfanden, aber der Kreisvorstand hielt absolut dicht.

Kühnast (29 Ringe, Teiler 665) verwies seinen Sportkameraden Alexander Köster (Schwitschen, 29 Ringe, Teiler 693) knapp auf den zweiten Platz. Meike Loewel (30 Ringe, Teiler 383) setzte sich gegen Monique Hüsing (Sottrum, 29 Ringe, Teiler 840) durch. Neuer Kreisalterskönig ist Jörg Hüner (Schwitschen, 30 Ringe, Teiler 409), der sich gegen Hartmut Helmke (Kettenburg, 29 Ringe, Teiler 461) behauptete.

Titelverteidigung als Novum

Ein Novum in der Historie des Kreisschützenfestes gab es bei der Proklamation der Kreisalterskönigin. Denn Sigrun Bostelmann (Schwitschen, 28 Ringe, Teiler 703) verteidigte ihren Titel. Ihr folgte Heike Klein (Jeersdorf, 28 Ringe, Teiler 461) als Vize-Alterskönigin.

Bei den Jugendlichen hatte Leonie Lange (Bothel, 29 Ringe, Teiler 665) die Nase vorn. Auf Rang zwei kam Laura Röhrs (Schwitschen, 29 Ringe, Teiler 800). Platz eins bei der Ehrenscheibe schnappte sich Wolfgang Michaelis (Reeßum, 28 Ringe, Teiler 710), der Alexander Köster (Schwitschen, 28 Ringe, Teiler 782) auf den zweiten Platz verwies.

Schützenpräsident Olaf Rautenberg hatte bereits zur Begrüßung der 1311 Schützen und Spielleute aus 47 Vereinen und zehn Spielmannszügen auf der Freifläche am Hotel Luisenhof betont, dass erstmals in der langen Geschichte des Kreisschützenfestes eine Vereinigung aus mehreren Vereinen für die Ausrichtung zuständig war. „Vielen Dank allen Verantwortlichen und den Mitgliedern des Schützenbundes Visselhövede, dass Ihr Euch bereit erklärt habt. Wir haben schon beim Kommersabend ein tolles Fest erlebt.“

Der stellvertretende Landrat Hans-Jürgen Krahn aus Sottrum unterstrich den „großen gesellschaftlichen Stellenwert“, den die Schützen im Altkreis Rotenburg hätten. „Während viele Jugendliche vor dem Computer sitzen und bei Ballerspielen aktiv sind, bringen die Schützenvereine den jungen Menschen einen verantwortungsvollen Umgang mit den Waffen bei.“ Darum könne er, so Krahn, auch nicht verstehen, dass Schützenvereine von manchen Zeitgenossen infrage gestellt würden.

Gastgeber können stolz sein

Visselhövedes Bürgermeister Ralf Goebel sprach davon, dass die Bürger der Stadt sehr stolz darauf seien, in irgendeiner Form Gastgeber dieses Festes zu sein. „Durch diese Veranstaltung wachsen die neun Mitgliedsvereine des Schützenbunds Visselhövede noch ein Stück weiter zusammen. Und dieses Gemeinschaftsgefühl prägt das Leben auf dem Lande“, so Goebel.

Da die Schießwettbewerbe dieses Mal nicht nach dem feierlichen Rundmarsch durch die Stadt ausgetragen wurden, sondern die neuen Titelträger bereits in den vergangenen Wochen ermittelt wurden, hatten die Schießsportleiter am Sonntagnachmittag frei und Präsident Rautenberg nutze die Gelegenheit, ihnen einmal Danke zu sagen. „Und damit es noch etwas mehr zu feiern gibt, möchte ich zwei Beförderungen vornehmen. 

Claus Dieckhoff und Heino Hüsing befördere ich zu Oberschießsportleitern“, so Rautenberg, der außerdem Kreisschriftführer Paul Stadler die Verdienstnadel in Gold des Niedersächsischen Sportschützenverbands überreichte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Migranten-Karawane kommt kurz vor der US-Grenze ins Stocken

Migranten-Karawane kommt kurz vor der US-Grenze ins Stocken

Berichte: Minister wollen Brexit-Nachverhandlung erzwingen

Berichte: Minister wollen Brexit-Nachverhandlung erzwingen

Bühnen-Flirts beim Bambi - Wenn Loren auf Gottschalk trifft

Bühnen-Flirts beim Bambi - Wenn Loren auf Gottschalk trifft

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Meistgelesene Artikel

15. Ausbildungsmesse in den BBS mit so vielen Ausstellern wie noch nie

15. Ausbildungsmesse in den BBS mit so vielen Ausstellern wie noch nie

Helfer retten Igel

Helfer retten Igel

Mögliche Lösungen gegen Erziehermangel

Mögliche Lösungen gegen Erziehermangel

Ladengeschäft mit Café und Schredderei öffnet kommende Woche

Ladengeschäft mit Café und Schredderei öffnet kommende Woche

Kommentare