Unbekannte dreschen bei Nachprüfung auf Verwaltungsmitarbeiter ein

Landkreis-Kontrolleur wird im Sonnenstudio verprügelt

Visselhövede - Von Jens Wieters. Unglaublicher Vorfall in einem Visselhöveder Sonnenstudio: Ein Prüfer des Gesundheitsamts des Landkreises Rotenburg wurde während einer Nachkontrolle von unbekannten Tätern zusammengeschlagen und dabei nicht „unerheblich verletzt“ wie die Rotenburger Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt.

Die Körperverletzung habe sich bereits am Dienstag nach Ostern (29. März) am Nachmittag abgespielt, wie Heiner van der Werp, Sprecher der Rotenburger Polizei, mitteilt. Demnach habe der Prüfer des Landkreises im Vorfeld einige technische Mängel im Sonnenstudio festgestellt, die eine Nachkontrolle erforderlich gemacht hätten.

Während dieses Termins seien laut van der Werp sowohl der Betreiber des Studios als auch sein Rechtsbeistand zugegen gewesen. „Nach unseren aktuellen Erkenntnissen sind in den Geschäftsräumen plötzlich zwei vermummte Männer aufgetaucht und haben auf den Prüfer eingeschlagen“, berichtet der Polizeisprecher. Das sei auch keine kleine Schubserei gewesen, sondern der „Prüfer wurde durch harte Schläge erheblich verletzt“.

Das bestätigt auch Christine Huchzermeier, Sprecherin des Landkreises: „Unser Mitarbeiter war als Gesundheitsberater vor Ort und wurde so übel zusammengeschlagen, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste.“ Zwei Wochen sei der Verwaltungsmann dienstunfähig gewesen. „Mit so etwas rechnet man als Landkreisangestellter bei einem Routinebesuch natürlich nicht“, so Huchzermeier.

Nach der Attacke auf den Gesundheitsberater seien die Schläger sofort auf die Straße geflohen, gibt van der Werp an. Die Visselhöveder Polizei wurde nach Erkenntnissen unserer Zeitung per Notruf über den Vorfall unterrichtet und hatte sofort eine Fahndung eingeleitet, die allerdings erfolglos blieb.

„Der Betreiber und auch sein Rechtsbeistand haben den ermittelnden Beamten angegeben, die beiden Schläger nicht zu kennen und konnten auch nur eine vage Personenbeschreibung abgeben“, so Heiner van der Werp.

Die Nachkontrolle des Prüfers sei aus verständlichen Gründen am 29. März abgebrochen, aber am Montag dieser Woche nachgeholt worden. „Allerdings haben die beiden Prüferinnen des Landkreises während der Untersuchung Unterstützung von der Visselhöveder Polizei bekommen“, informiert van der Werp.

Die weiteren Ermittlungen liegen jetzt in den Händen der Visselhöveder Beamten, die natürlich über Hinweise dankbar sind, die zur Aufklärung dieser Körperverletzung dienen. „Wer also am 29. März gegen 15 Uhr zwei maskierte Männer im Innenstadtbereich rund um die Goethestraße gesehen oder verdächtige Fahrzeuge beobachtet hat, sollte sich mit uns unter der Telefonnummer 04262 /  959830 in Verbindung setzen“, so Visselhövedes Stationsleiter Matthias Wölk.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen

Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen

Meistgelesene Artikel

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Auto rutscht von nasser Straße: Schwangere schwer verletzt

Auto rutscht von nasser Straße: Schwangere schwer verletzt

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Kommentare