Kultursommer-Team ruft zum Filmwettbewerb auf

Ein Hauch von Hollywood

+
Andreas Goehrt und das Kultursommer-Team sind auf viele Einsendungen zum Filmwettbewerb gespannt.

Visselhövede - Von Matthias Röhrs. Noch ist Visselhövede nicht als Filmkulisse bekannt. Doch das könnte sich bald ändern: Im Rahmen des Kultursommers (17. bis 21. August) rufen die Veranstalter nämlich zum Filmwettbewerb auf. Mit der Stadt als Hauptdarstellerin.

In den maximal fünfminütigen Filmen sollen die Teilnehmer die Stadt beleuchten. „Sie sollen zeigen, wie eine Person oder eine Gruppe Visselhövede sieht“, sagt Andreas Goehrt vom Theater Metronom. „Visseltube“ hat das Kultursommer-Team dieses Projekt genannt, es soll Lieblingsorte, Erlebnisse und Entdeckungen enthalten – auch Kurzgeschichten sind möglich.

„Jede Idee kann umgesetzt werden“, sagt Ralf Struck vom Verein „EigenArt“. Goehrt: „Wie bieten so an, dass sich die Leute aktiv und kreativ im Kultursommer einbringen können.“

Teilnehmen darf jeder, der in Visselhövede lebt – egal, ob schon von Geburt an oder gerade erst zugezogen. Goehrt, Struck und Co. hoffen, dass sich auch Flüchtlinge aus der Kaserne Lehnsheide beteiligen. Ihren Blick auf die neue Umgebung interessiert das Team. „Was fällt ihnen auf, was ist anders als bei ihnen zuhause?“, fragt Struck. Auch Jugendliche sollen gezielt auf die Aktion aufmerksam gemacht werden, so Tomke Heeren vom Theater Metronom.

Die Idee soll für die Jury, die am Ende die Filme bewertet, im Vordergrund stehen. Es sei unerheblich, ob man nun teures Equipment besitze oder nur eine Handykamera. Nach den Osterferien soll es zudem einen Termin geben, an dem sich die Teilnehmer im Heimathaus Tipps und Hilfestellungen zur Gestaltung ihres Films holen können. Der genaue Termin steht aber noch nicht fest – ebenso das Datum für den Einsendeschluss.

Am Ende vergibt die Jury drei noch nicht genau definierte Preise. Außerdem gibt es einen Zuschauerpreis, dessen Gewinner über die Homepage des Kultursommers ermittelt wird. Die Präsentation und Prämierung der Filme gibt es dann am letzten Tag des Kultursommer, 21. August, im Festzelt hinter dem Heimathaus. Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Tomke Heeren unter der E-Mail buero@theater-metronom.de zur Verfügung.

www.kultursommer-

visselhoevede.de

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Drei Leichtverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto

Drei Leichtverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto

Feuerwehren vor großer Umstrukturierung

Feuerwehren vor großer Umstrukturierung

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Kommentare